Abo
  • Services:
Anzeige
Nikon Coolpix 810c
Nikon Coolpix 810c (Bild: Nikon)

Coolpix S810C: Spielen und Surfen mit der Nikon-Kamera

Nikon hat mit der Coolpix S810c eine Kompaktkamera mit WLAN und Android 4.2.2 vorgestellt, die mit einem 3,7 Zoll großen Touchscreen und einem Zoom mit einer KB-Brennweite von bis zu 300 mm ausgerüstet ist. Dennoch ist das Gehäuse vergleichsweise flach.

Anzeige

Die Coolpix 810C ist schon die zweite Kamera von Nikon, die mit Android ausgestattet ist. Mit der Coolpix S800C wagte Nikon im August 2012 den ersten Schritt. Nun ist nach langem Zögern der Nachfolger erschienen, der wiederum mit GPS und WLAN ausgerüstet ist. Ein Mobilfunkmodul fehlt weiterhin, so dass der Benutzer auf ein Smartphone angewiesen ist. Telefonieren lässt sich mit der Kamera dennoch mit Apps wie Skype.

Die Nikon Coolpix S810c sieht auf den ersten Blick aus wie eine gewöhnliche Kompaktkamera - bis sie eingeschaltet wird. Statt eines propritären Betriebssystems läuft auf der Kamera Android (Version 4.2.2, Jelly Bean). So lassen sich zum Beispiel Facebook- und Google-Plus-Apps auf dem Gerät nutzen, aber auch Dropbox und andere Cloudspeicher.

Bildbearbeitung direkt in der Kamera

Auch Bildbearbeitungs-Anwendungen lassen sich direkt auf der mit WLAN (802.11b/g/n) ausgerüsteten Kompaktkamera installieren. Selbst E-Mails lassen sich abrufen und Nikon betont ausdrücklich, dass auch Spiele-Apps vom Google Play Store aus benutzt werden können.

Wer lediglich fotografieren und filmen will, kann auf ein optisches 12fach-Zoom mit einer Brennweite von 25 bis 300 mm (KB) zurückgreifen. Mit f/3,3 bzw. f/6,3 ist das Objektiv allerdings nicht sehr lichtstark. Der CMOS-Sensor im Format 1/2,3 Zoll erreicht eine Auflösung von 16 Megapixeln bei einer Empfindlichkeit von maximal ISO 3200.

Der Akku soll für 270 Aufnahmen reichen, bevor er wieder aufgeladen werden muss. Einen Spielfilm kann man damit aber nicht bis zum Ende ansehen. Bei der Filmwiedergabe ist nach 1 Stunde und 10 Minuten Schluss. Da empfiehlt sich der Kauf eines zweiten Akkus schon bei der Anschaffung der Kamera. Die Stromspeicher können über MicroUSB aufgeladen werden.

Die Android-Kamera misst 113 x 63,5 x 27,5 mm und wiegt 216 Gramm. Gespeichert wird auf MicroSD-Karten. Die Kamera bietet 4 GByte internen Speicher und ist mit 1 GByte RAM ausgerüstet. Sie arbeitet mit einem Cortex-A9-Prozessor.

Neben Bildern lassen sich auch Videos mit 1080p und 30 Bildern pro Sekunde mit optischem Zoom und Stereoton aufnehmen. Serienaufnahmen sollen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 8,1 Bildern pro Sekunde möglich sein.

Die Nikon Coolpix S810c soll in den Farben Schwarz und Weiß ab Ende April 2014 für rund 320 Euro in den Handel kommen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BEGO Medical GmbH Technologiepark Universität, Bremen
  2. Giesecke & Devrient GmbH, München
  3. HALLHUBER GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 69,99€ (DVD 54,99€)
  2. 2,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Nokia 3310 im Hands on

    Der Nokia-Knochen mit Hipsterpotenzial

  2. Auto

    Macchina M2 bietet Zugriff auf Fahrzeugelektronik

  3. Pro x2 G2

    HPs Surface-Konkurrent bekommt neue Hardware

  4. Security

    Bluetooth-Skimming an der Supermarktkasse

  5. Windows 10 Creators Update

    Optionale Einstellung erlaubt nur noch Apps aus dem Store

  6. Playstation VR

    Sonys VR-System verkauft sich über 900.000 Mal

  7. Xperia XA1 und XA1 Ultra

    Sony präsentiert zwei Android-Smartphones ab 300 Euro

  8. Sony Xperia XZ Premium

    Smartphone mit 4K-Display nimmt 960 Bilder/s auf

  9. Lenovo Miix 320

    Günstiges Windows-Detachable mit LTE-Modem

  10. Alcatel A5 LED im Hands on

    Wenn die Smartphone-Rückseite wild blinkt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bodyhacking: Ich, einfach unverbesserlich
Bodyhacking
Ich, einfach unverbesserlich

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

  1. Re: 2FA

    thinksimple | 12:16

  2. Re: First World Problems

    NaruHina | 12:15

  3. Jetzt das ganze in ähnlich groß,...

    divStar | 12:14

  4. Re: Eines ist absolut wichtig!

    Wallbreaker | 12:13

  5. Re: Offensichtlich dich

    divStar | 12:12


  1. 12:02

  2. 12:00

  3. 11:44

  4. 11:11

  5. 10:45

  6. 09:30

  7. 08:45

  8. 08:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel