Abo
  • Services:

Cooler Master: Der Master Air passt auf AMDs Theadripper

Mit dem Master Air MA621P bringt Cooler Master einen neuen CPU-Kühler für AMDs Threadripper-Plattform. Bisher gibt es für diese nur sehr wenige Modelle. Der Master Air ist eine Doppelturm-Konstruktion mit zwei Lüftern, die in den obligatorischen RGB-Farben leuchten.

Artikel veröffentlicht am ,
Master Air MA621P in der TUF-Edition
Master Air MA621P in der TUF-Edition (Bild: Cooler Master)

Cooler Master hat den Master Air MA621P vorgestellt, einen exklusiv für AMDs Threadripper gedachten CPU-Kühler. Mit dem Master Air MA620P ist auch eine Variante mit anderem Montage-Kit verfügbar, die auf weitere AMD- und auch Intel-Sockel passt. Bisher gibt es für die Fassung TR4 und Chips wie den Ryzen Threadripper 1950X (Test) kaum Luftkühler, sondern nur den Arctic Freezer 33 TR und drei Noctua-Modelle wie den NH-U14S oder den NH-U12S.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Erding
  2. FTI Ticketshop GmbH, München

Der Master Air MA621P besteht aus zwei Türmen aus Alumium-Lamellen, in denen jeweils sechs kupferne 6-mm-Heatpipes stecken. Die Wärmerohre liegen direkt auf dem Heatspreader der CPU auf, statt in eine Coldplate integriert zu sein. Eine solche Lösung ist tendenziell günstiger und leistungsschwächer, auch bei den Threadripper scheint das der Fall sein. Jeder Turm ist mit einem 120-mm-Lüfter bestückt, sie rotieren PWM-reguliert mit 600 bis 1.800 Umdrehungen pro Minute. Das RGB-Licht kann per Controller oder per Software justiert werden.

Mit 1,23 kg ist der Master Air MA621P recht schwer, was angesichts der Abwärme eines Threadrippers aber auch nicht verwundert. Ein 1950X hat ein thermische Verlustleistung von 180 Watt, für den Kühler nennt Cooler Master eine Kapazität von 200 Watt. Der Test der Hardware-Seite HardOCP zeigt, dass der Master Air MA621P den 1950X unter Prime95-Last auf 58 Grad Celsius (Tdie) hält - das ist ziemlich kühl. Mit Übertaktung auf 3,5 GHz sind es noch befriedigende 78 Grad.

Cooler Master verkauft den Master Air MA621P für 80 Euro, allerdings wohl erst ab Mitte Mai 2018. Später soll noch eine TUF-Edition passend zu einigen Asus-Mainboards folgen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Prinzeumel 28. Apr 2018

...anstatt aie wenigstens direkt ne led leiste in den lüfter bauen um ein...

XDKOwner 28. Apr 2018

Ja hatte ich damals auch in meinen Fujitsu Siemens Scaleo T eingebaut und war voll der...

Anonymer Nutzer 27. Apr 2018

RGB ist das Hauptmerkmal, der Kühler kommt einfach nur als extra dazu.


Folgen Sie uns
       


Acer Spin 13 - Fazit

Das Spin 13 von Acer ist ein hochwertig verarbeitetes, gut ausgestattetes Chromebook. Nach dem Test fragen wir uns aber, ob wir wirklich mindestens 900 Euro für ein Notebook mit Chrome OS ausgeben wollen.

Acer Spin 13 - Fazit Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
    Ottobock
    Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

    Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
    Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


        •  /