Abo
  • Services:

Convertible: Lenovo macht Miix und Yoga schneller und höriger

Das Miix 520, das Yoga 720 und das Yoga 920 sind neue Lenovo-Convertibles. Sie weisen eine Sprachsteuerung mit Fernfelderkennung und teilweise Quadcore-CPUs auf. Obendrein gibt es gleich zwei Star-Wars-Editionen.

Artikel veröffentlicht am ,
Yoga 920 Star Wars Special Edition Galactic Empire
Yoga 920 Star Wars Special Edition Galactic Empire (Bild: Lenovo)

Lenovo hat auf der Elektronikmesse Ifa 2017 in Berlin ein neues Detachable und zwei neue 360-Grad-Convertibles vorgestellt: das Miix 520, das Yoga 720 und das Yoga 920. Allen gemein ist eine Unterstützung für Windows Hello, also eine biometrische Authentifizierung, sowie beim 520 und beim 920 eine Sprachsteuerung für Cortana, die auch in einigen Metern Abstand funktioniert. Hierzu verbaut Lenovo mehrere Mikrofone mit Fernfelderkennung.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Stuttgart
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Das Miix 520 ist ein 12,2-Zoll-Detachable mit abnehmbarer Tastatur. Es misst 300 x 205 x 15,9 mm und wiegt 1,26 kg. Das IPS-Display mit Touch und optional Stifteingabe löst mit 1080p auf. Als Anschlüsse gibt es USB Type A und Type C, Klinke, ein LTE-Modem samt SIM-Schacht und einen SD-Kartenleser. Im Inneren stecken 4 bis 16 GByte DDR4 sowie NVMe-SSDs von 128 GByte bis 1 TByte und CPUs bis hin zum i7-Quadcore der 8th Gen (Kaby Lake Refresh).

  • Yoga 720 (Bild: Lenovo)
  • Yoga 720 (Bild: Lenovo)
  • Yoga 720 (Bild: Lenovo)
  • Yoga 920 (Bild: Lenovo)
  • Yoga 920 (Bild: Lenovo)
  • Yoga 920 (Bild: Lenovo)
  • Yoga 920 (Bild: Lenovo)
  • Yoga 920 (Bild: Lenovo)
  • Yoga 920 (Bild: Lenovo)
  • Miix 520 (Bild: Lenovo)
  • Miix 520 (Bild: Lenovo)
  • Miix 520 (Bild: Lenovo)
Yoga 720 (Bild: Lenovo)

Beim Yoga 720 verwendet Lenovo nur Zweikernprozessoren der 7th Gen, hinzu kommen bis zu 12 GByte DDR4 und bis ein halbes Terabyte Flash-Speicher mit Sata-Interface. Das Yoga 720 misst 293 x 203 x 15,8 mm bei 1,15 kg. Das Convertible hat einen 12,5-Zoll-IPS-Touchscreen mit 1080p-Auflösung. Es verfügt über USB 3.0 Type A und USB 3.0 Type C - letzterer Port unterstützt Displays.

Als drittes Modell veröffentlicht Lenovo das Yoga 920. Es ist mit 323 x 224 x 13,95 mm und 1,37 kg das größere der beiden Convertibles. Angeboten wird es mit 13,9-Zoll-Touch-Display mit 1080p oder 4K-UHD. Hinzu kommen Quadcores der 8th Gen, bis zu 16 GByte DDR4 und NVMe-SSDs bis 1 TByte Kapazität. Die beiden USB-Type-C-Buchsen unterstützen Thunderbolt 3 für Bildschirme, Daten und Laden. Zudem gibt es einen klassischen USB-3.0-Type-A-Port.

Das Mixx 520 ist ab November 2017 für 900 Euro verfügbar und das Yoga 720 ab Oktober für 900 Euro. Das Yoga 920 soll ab September für 1.600 Euro zu erwerben sein, etwas teurer sind die Star Wars Special Editions - Galactic Empire und Rebel Alliance - für jeweils 1.800 Euro ab Dezember.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 20,99€ - Release 07.11.
  3. 27,99€

Stiefel 22. Mär 2018

Hatte das selbe Problem es liegt anscheinend an den Intel HD Energieoptionen. Versuche...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /