Control im Test: Amtliche Action

Ein Behördenbesuch wird zum Abenteuer: In Control liefern sich Spieler in Amtsstuben ebenso packende wie übernatürliche Gefechte. Wichtigster Hauptdarsteller im neuen Werk von Remedy Entertainment (Max Payne) ist das fast grenzenlose Gebäude.

Ein Test von veröffentlicht am
Artwork von Control
Artwork von Control (Bild: Remedy Entertainment)

Wer schon mal einen Termin im Einwohnermeldeamt oder der Kfz-Zulassungsstelle hatte, dürfte das kaum als aufregendes Abenteuer erlebt haben. In Control ist das anders: Ohne großen Vorlauf steht Hauptfigur Jesse Faden im Foyer des Federal Bureau of Control, und weil Personal weder am Empfang noch an der Sicherheitsschleuse zu sehen ist, marschiert sie halt ums Eck den grauen Gang hinunter - der Auftakt für allerlei mysteriöse Vorgänge, vor allem aber für viel Action.


Weitere Golem-Plus-Artikel
EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei
EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei

Im Dezember könnte sich die EU auf einen Chips Act zur Förderung der Halbleiterindustrie einigen, der bisher komplett am Ziel vorbei plant. Worauf sich die Branche und ihre Kunden gefasst machen müssen.
Eine Analyse von Gerd Mischler


Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden
Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden

Wer einen elektrischen Dienstwagen zu Hause auflädt, kann die Stromkosten über den Arbeitgeber abrechnen. Wir erläutern, wie das funktioniert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis


USB & DIY: Neues Leben für das NES-Gamepad als USB-Gerät
USB & DIY: Neues Leben für das NES-Gamepad als USB-Gerät

Mit Raspberry Pi Pico und ein wenig Code bekommen alte Eingabegeräte einen zweiten Frühling. Mit Human Interface Devices geht aber noch mehr.
Eine Anleitung von Johannes Hiltscher


    •  /