Abo
  • Services:
Anzeige
Drucksensor im Reifen
Drucksensor im Reifen (Bild: Continental)

Continental: Reifen erkennen ihren Verschleiß selbst

Continental entwickelt ein System, das den Fahrer informiert, wenn die Mindestprofiltiefe seiner Reifen bald erreicht ist und sie ausgetauscht werden müssen. Möglich machen das Sensoren, die den Verschleiß erkennen sollen.

Anzeige

Der Reifenhersteller Continental hat seine Reifendrucksensoren so modifiziert, dass sie auch erkennen können, wann die Mindestprofiltiefe der Reifen erreicht ist, die der Gesetzgeber vorgeschrieben hat. Danach dürfen die Reifen nicht mehr verwendet werden, weil ein zu großes Risiko besteht, dass ihre Haftung abgenommen hat, Bremswege länger sind und Kurvenfahrten zu einem umkalkulierbaren Risiko werden. Das sogenannte Electronic Tire Information System (eTIS) von Continental soll in den nächsten Jahren zur Marktreife entwickelt werden.

Die Sensoren, die derzeit zum Messen des Luftdrucks eingesetzt werden, könnten auch zur Bestimmung der Profiltiefe genutzt werden berichtet Continental. Dazu werde das Verhalten des Reifendrucks aufgezeichnet und immer wieder mit den alten Daten verglichen.

Ein älterer und abgenutzter Reifen weise ein anderes Rollverhalten auf als ein neuer, was sich auch an den Luftdruckänderungen bemerkbar mache. So lasse sich erkennen, ob der Reifen abgenutzt ist oder nicht.

Die ersten Autos, die eTIS unterstützten und den Fahrer vor zu wenig Profil warnen können, sollen laut Continental 2017 auf den Markt kommen. Dem Reifenhersteller schwebt außerdem eine vorsorgliche Benachrichtigung der Vertragswerkstatt des Autofahrers vor, die dann gleich die entsprechenden Ersatzreifen ordern und einen Termin vereinbaren kann. Diese Funktion soll jedoch nur optional vorhanden sein.

Künftig könnten die Drucksensoren auch als Waagen eingesetzt werden, die sicherstellen, dass durch Gepäck oder andere Zuladung das zulässige Gesamtgewicht nicht überschritten wird, hofft Continental.

Continental hat 2002 seinen ersten Drucksensor vorgestellt, der die Daten über den Füllstand des Reifens an den Autofahrer weitergeben können. Diese Funktion wird ab November 2014 in Europa zur Pflicht. Jedes Neufahrzeug muss dann Reifendrucksensoren besitzen, die den Fahrer über einen Mangel an Luft im Reifen benachrichtigen.


eye home zur Startseite
M.P. 20. Mai 2014

... ihr Reifenprofil selber zu kontrollieren mehr Sicherheit gegeben wird, werden unsere...

M.P. 20. Mai 2014

Hmm, So einfach ist das nicht: Wenn alle Reifen gleich stark abnutzen, kriegt man keinen...

M.P. 20. Mai 2014

Das wäre doch mal eine Erfindung - Reifen-Runderneuerung während er auf der Felge...

Malocchio 19. Mai 2014

Es gibt da nichts mehr zu erforschen. Keine besseren Gummimischungen mehr, keine...

Turner 19. Mai 2014

...von dem ein oder anderen Milimeter, bei dem die Warnlampen anspringen, damit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kaufmännische Krankenkasse ? KKH, Hannover
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  3. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  4. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: 24/32

    esqe | 07:05

  2. Re: Entwickler kündigen

    GodsBoss | 06:56

  3. Re: Nicht jammern, sondern machen

    esqe | 06:54

  4. Re: Interessant was Golem da so lapidar als...

    Lasse Bierstrom | 06:51

  5. Re: Wer bei Drillisch abschließt....

    Mett | 06:34


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel