Abo
  • Services:
Anzeige
eHorizon: Der Datenaustausch erfolgt per Mobilfunk.
eHorizon: Der Datenaustausch erfolgt per Mobilfunk. (Bild: Continental)

Continental: Künftig sollen Autos sich untereinander austauschen

eHorizon: Der Datenaustausch erfolgt per Mobilfunk.
eHorizon: Der Datenaustausch erfolgt per Mobilfunk. (Bild: Continental)

Der Autozulieferer Continental hat zusammen mit anderen Unternehmen eine Technik entwickelt, mit der sich Autos untereinander mit Informationen versorgen können. Vorausfahrende Fahrzeuge agieren dabei als Sensoren für den nachfolgenden Verkehr. Das kann für autonomes Fahren hilfreich sein.

Anzeige

Continental nennt die sogenannte Car-2-Car-Kommunikation, die erstmals auf regulären Straßen getestet wird, einen dynamischen, elektronischen Horizont (eHorizon). So können sich Autos zum Beispiel eigenständig über Geschwindigkeitsbeschränkungen, Staus oder Unfälle austauschen.

Die Technik ist sogar in der Lage, den Streckenverlauf zu erfassen, was detailreicher erfolgen soll als bei einem Navigationssystem. Dazu gehören Informationen, die auch für hochautomatisiertes Fahren interessant sind, etwa Steigungen oder Kurvenradien. 

Mit eHorizon könnte von nachfolgenden Autos eine Aussage darüber getroffen werden, ob die kommende Strecke hoch- oder sogar vollautomatisiert befahren werden kann. Der Datenaustausch erfolgt per Mobilfunk. 

Die vernetzten Testfahrzeuge kommunizieren aber nicht nur untereinander, sondern auch mit einer Cloudanwendung, um das Kartenmaterial zu verbessern. 

Bei Lastkraftwagen wird seit 2012 eine Vorgängertechnik genutzt, die als statischer eHorizon bezeichnet wird. Die Lkw können dabei ihre Motorleistung auf das Höhenprofil der Strecke einstellen, um Sprit zu sparen.


eye home zur Startseite
M.P. 06. Nov 2015

Da solle es sich ruhig mit einem Auto aus der Nachbarschaft austauschen, wenn die Reifen...

KarlDAV 06. Nov 2015

die Fahrer dazu, wenn Sie plötzlich in einem anderen Auto sitzen? ;-) Zitat: "Künftig...

lxndr 06. Nov 2015

Letzten Endes wird es genau so kommen. Die V2X Technologie wird vom Gesetzgeber...

Niaxa 06. Nov 2015

Da ein Fahrzeug nie Autonom fahren wird, müssen wir uns da ja keine Sorgen machen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Volkswagen Zubehör GmbH, Dreieich bei Frankfurt am Main
  2. PiSA sales GmbH, Berlin
  3. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  4. MAC Mode GmbH & Co. KGaA, Regensburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. 41,99€
  3. (-58%) 24,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Öfters mal Skimaske tragen.

    Benutzer0000 | 06:07

  2. Re: Hass und Angst ausnutzen

    Benutzer0000 | 05:59

  3. Das wird noch (sehr) böse enden...

    Benutzer0000 | 05:57

  4. Re: Asien

    Benutzer0000 | 05:52

  5. Re: Ich glaub es hackt ..

    Benutzer0000 | 05:48


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel