Abo
  • Services:

Automatische Updates sorgen für Sicherheit

Wordpress hat das Problem erkannt und vor einigen Jahren eine automatische Update-Funktion eingeführt. Seit Version 3.7 aktualisiert sich das System automatisch im Hintergrund, wenn ein Update bereitsteht. Wordpress betreibt dafür einigen Aufwand: Für alle Versionen seit 3.7 werden Sicherheitsupdates zurückportiert.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Voith Global Business Services EMEA GmbH, München

Einigen gefällt dieser Mechanismus nicht. Denn elegant ist die Lösung nicht: Ein PHP-Skript, das seine eigenen Dateien umschreibt. Und ja, auch der Updateprozess selbst hatte schon Sicherheitslücken. Doch angesichts der Art und Weise, wie private Webapplikationen üblicherweise betrieben werden, ist es eine gute und pragmatische Lösung. Es funktioniert erstaunlich gut. Probleme mit dem Updateprozess sind zwar nicht ganz ausgeschlossen, aber selten.

Das automatische Update führt dazu, dass, wenn - wie jetzt geschehen - eine kritische Lücke in Wordpress entdeckt wird, die meisten Nutzer längst geschützt sind, wenn die ersten Angriffswellen starten. Bei Lücken im Wordpress-Core gibt es eigentlich nur zwei Szenarien, in denen ein Angriff erfolgreich sein kann: Zum einen wenn die Lücke Angreifern bereits bekannt ist, bevor ein Update bereitsteht - also bei einem klassischen Zero-Day. Doch solche Angriffe sind extrem selten. Zum anderen bei Nutzern, die das Update ausschalten. Das ist, um es klar zu sagen, eine blöde Idee.

Wordpress ist nicht perfekt

Wordpress ist in Sachen Sicherheit nicht perfekt und es gibt einige berechtigte Kritikpunkte. Wordpress hat eine fragwürdige XMLRPC-API, die immer wieder für Amplification- und Brute-Force-Angriffe mißbraucht wird. Darauf hat Wordpress bislang nicht hinreichend reagiert. Weiterhin nutzt Wordpress zahlreiche moderne Sicherheitsmechanismen nicht, allen voran Content Security Policy, ein sehr mächtiges Tool gegen Cross-Site-Scripting-Angriffe.

Das größte verbleibende Sicherheitsproblem bei Wordpress sind jedoch Plugins und Themes von Dritten. Denn die werden - außer in Ausnahmefällen - nicht automatisch aktualisiert und sind oft von sehr fragwürdiger Qualität. Abgesehen von Sicherheitsproblemen sind Plugins auch häufig dafür verantwortlich, wenn eine Webseite ungewöhnlich langsam ist oder Bugs aufweist. Wer eine Webseite mit Wordpress erstellt und sich nicht regelmäßig um Updates kümmern kann oder will, sollte sich auf die Core-Funktionalität beschränken oder zumindest nur wenige und gut betreute Plugins einsetzen. Klar, vieles geht nicht ohne Plugins, aber für eine einfache Webseite zur Präsentation einer Firma oder eines Vereins reicht ein Standard-Wordpress allemal.

Die Konkurrenz sollte nachziehen

Mit dem automatischen Update ist Wordpress um ein Vielfaches sicherer als die Konkurrenz. Unzählige Wordpress-Nutzer werden regelmäßig vor vielen Sicherheitslücken geschützt. Es ist Zeit, dass die Konkurrenten hier nachziehen. Solange Updates manuell installiert werden müssen, sind Joomla, Drupal oder Typo3 für die meisten Nutzer nicht empfehlenswert.

IMHO ist der Kommentar von Golem.de. IMHO = In My Humble Opinion (Meiner bescheidenen Meinung nach)

 Content-Management-Systeme: Wordpress ist sicherer als die Konkurrenz
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 47,99€
  2. (u. a. Samsung NU8009 123 cm (49 Zoll) 629,99€)
  3. 599,00€
  4. 84,59€

Richtig Steller 06. Feb 2017

...denn damit Installationen via Klick und Auto-Updater funktionieren muss im Falle von...

crazypsycho 05. Feb 2017

Wie es unter der Haube aussieht, ist für eine Entscheidung aber nicht relevant. Denn...

crazypsycho 04. Feb 2017

Ja wer nie Wordpress genutzt hat, der kann sich gar nicht vorstellen, wie klasse das...

crazypsycho 04. Feb 2017

Wir haben zig mehrsprachige Wordpress-Websites am laufen. Bei keiner hat sich je die...

violator 03. Feb 2017

Eben. Und im Gegensatz zu Joomla usw. gibts bei WP wenigstens regelmäßige und schnelle...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

    •  /