Containerverwaltung: Microsoft bringt Docker auf Windows-Server

Gemeinsam mit Docker will Microsoft die gleichnamige Technik auch auf Windows-Servern bereitstellen. Dazu muss das System aber neue Funktionen bekommen. Der Windows-Hersteller wird sich auch am Docker Hub und den Orchestration APIs beteiligen.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft und Docker verstärken ihre Zusammenarbeit.
Microsoft und Docker verstärken ihre Zusammenarbeit. (Bild: Docker)

Bisher läuft Docker nur auf Linux-Systemen. Das will Microsoft ändern und die sogenannte Docker-Engine in Windows-Servern bereitstellen, wie das Unternehmen, das das Open-Source-Projekt vorantreibt, in seinem Blog schreibt. Damit werde das Universum der Entwickler und Organisationen, die Teil des Docker-Ökosystems sein können, verdoppelt. Zudem werde ein einheitlicher Standard für die zwei größten Enterprise-Ökosysteme geschaffen.

Stellenmarkt
  1. IT CustomerCare First Level Agent *
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  2. Software-Entwickler (m/w/d) für Linux-Umgebung
    Rieke Computersysteme GmbH, Martinsried
Detailsuche

Die Containerverwaltung soll nativ auf Windows laufen und es wie unter Linux erlauben, Anwendungen in voneinander abgeschlossenen Containern zu betreiben. Dazu werde Microsoft die für den Betrieb notwendigen Alternativen zu den Linux-Namensräumen und -Cgroups umsetzen. Darüber hinaus soll ein offen erstellter Docker-Daemon für Windows entstehen, und die Docker-Plattform wird auf die dann zwei Daemons, für Linux und Windows, angepasst.

Für das Erzeugen von Clustern und die Verwaltung verschiedener Docker-Hosts sowie von Netzwerkverbindungen zwischen Docker-Instanzen und -Containern kann das Orchestration API verwendet werden, auf dem unterschiedliche Werkzeuge wie das von Google gestartete Kubernetes aufbauen. Gemeinsam wollen die Unternehmen daran arbeiten, die Möglichkeiten dieser Verwaltung insbesondere plattformübergreifend zu verbessern.

Der Zugriff auf Anwendungen, die Dritte in Containern zusammenfassen und über den Docker-Hub bereitstellen, soll Windows-Nutzern ebenfalls möglich sein. Außerdem soll das Docker-Hub mit der Azure-Gallery verbunden werden, so dass der Austausch über verschiedene Cloud-Lösungen hinweg vereinfacht wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
Artikel
  1. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

  3. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /