Abo
  • Services:

Containerverwaltung: Docker 1.2 erlaubt Regelung von Containerneustarts

Anwendungscontainer von Docker 1.2 lassen sich bei Fehlern nie, immer oder unter bestimmten Bedingungen neu starten. Zudem lassen sich die Hosts-, Hostname- und Resolve.conf-Dateien eines laufenden Containers verändern.

Artikel veröffentlicht am ,
Docker 1.2 kann Neustarts regeln.
Docker 1.2 kann Neustarts regeln. (Bild: Docker)

Fällt ein Anwendungscontainer von Docker etwa wegen eines Fehlers aus, lässt sich dessen Neustartverhalten mit der nun veröffentlichten Version 1.2 festlegen. So versucht Docker zum Beispiel, eine Datenbank nie, immer oder nur dann neu zu starten, wenn ein Fehlercode verschieden von null zurückgegeben wird. Bei letzterer Option kann außerdem die Anzahl für Neustartversuche begrenzt werden.

Stellenmarkt
  1. EOS Holding GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. DESIGNA Verkehrsleittechnik GmbH, Kiel

Werden in einem Container Netzwerkdienste wie etwa der DNS-Server Bind zusätzlich installiert, können diese nun auch auf die Dateien /etc/hosts, /etc/hostname und /etc/resolv.conf schreibend zugreifen. Derartige Veränderungen bleiben allerdings nur im laufenden Betrieb erhalten. Beim bauen eines Abbildes werden die Änderungen jedoch nicht gespeichert.

Einem Container können darüber hinaus nun erlaubte Fähigkeiten einzeln über die Befehle --cap-add und --cap-drop hinzugefügt oder auch verwehrt werden. Damit ist eine detaillierte Kontrolle als bisher möglich, da in den Vorgängerversionen nur eine Whitelist für Fähigkeiten erstellt werden konnte. Ebenso können nun Container Geräte einbinden, auch wenn die Container keine vollen Rechte besitzen. Um Docker zu beschleunigen und den Daemon zu stabilisieren, hat das Entwicklerteam zudem den Userland-Proxy zum Routen abgehender Verbindungen in einen eigenen Prozess ausgelagert. Die Option --dns ermöglicht nun außerdem IPv6.

Mit der Veröffentlichung von Version 1.0 Anfang Juni dieses Jahres wird die Software offiziell als stabil genug für den produktiven Einsatz angesehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 7, Star Trek: Into Darkness, Fifty Shades of Grey, Jurassic World, Hulk...
  2. (u. a. DOOM 7,99€, Lords of the Fallen - Game of the Year Edition 3,99€, Dawn of War III 16...
  3. 864,99€ mit Gutschein: Z650 (Vergleichspreis 964,98€)

Folgen Sie uns
       


4K-Projektoren für unter 2000 Euro - Test

Lohnen sich 4K-Projektoren für unter 2.000 Euro?

4K-Projektoren für unter 2000 Euro - Test Video aufrufen
Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
    Noctua NF-A12x25 im Test
    Spaltlos lautlos

    Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
    2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
    3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

      •  /