Abo
  • Services:

Container: Ubuntu und Docker kooperieren bei kommerziellem Support

Ubuntu-Hersteller Canonical und Container-Spezialist Docker bieten einen integrierten kommerziellen Support für die mit Ubuntu betriebene kommerzielle Docker Engine an. Dabei kommt auch das neue Snap-Paketformat zum Einsatz.

Artikel veröffentlicht am , Kristian Kißling/Linux Magazin/
Ubuntu und Docker gibt es künftig in einem kombinierten Support.
Ubuntu und Docker gibt es künftig in einem kombinierten Support. (Bild: Docker/Canonical)

Supportkunden des kommerziellen Docker-Angebots sowie des Ubuntu-Distributors Canonical erhalten künftig ein gemeinsames Angebot der beiden Unternehmen, wie diese in koordinierten Ankündigungen mitteilen. Die getroffene Vereinbarung soll die Unterstützung für Kunden, die Docker auf Ubuntu einsetzen, deutlich einfacher machen als bisher, da es eine klare Arbeitsteilung gibt.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

So sieht die Vereinbarung vor, dass Docker künftig Snap-Pakete der jeweils stabilen Docker-Versionen für Ubuntu veröffentlicht und diese aktualisiert. Canonical bietet zudem Level-1- und -2-Support für die kommerzielle Variante (CS) der Docker Engine an, für den Level-3-Support übernehmen die Docker-Entwickler selbst die Verantwortung. Canonical ist außerdem weiterhin dafür verantwortlich, seine Linux-Distribution Ubuntu als Image in dem sogenannten Docker Hub zur Verfügung zu stellen, der zentralen Quelle von Docker-Containern.

Während Ubuntu als beliebte Plattform für den Docker-Einsatz gilt, sieht Nick Stinemates, Chef für Business-Development und technische Allianzen bei Docker, den Vorteil der Kooperation vor allem darin, dass bisher nur wenige Linux-Distributionen Docker mit Support durch den Hersteller selbst anbieten. Das wird künftig anders sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. beim Kauf eines 100€ Amazon-Geschenkgutscheins
  2. (heute u. a. Xbox Game Pass 3 Monate für 19,99€, Steelbooks wie Spider-Man Homecoming Blu-ray...
  3. (u. a. Samsung UE-55NU7179 TV 455€)

Folgen Sie uns
       


Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit

Corsairs K70 RGB Mk. 2 ist seit kurzem mit Cherrys neuen Low-Profile-Switches erhältlich - in einer exklusiven Version mit nur 1 mm kurzen Auslöseweg. Wir haben die Tastatur mit der Vulcan von Roccat verglichen, die mit selbst entwickelten Titan-Switches bestückt ist.

Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit Video aufrufen
Command & Conquer (1995): Trash und Trendsetter
Command & Conquer (1995)
Trash und Trendsetter

Golem retro_ Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.
Von Oliver Nickel

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Lift Aircraft: Mit Hexa können auch Fluglaien abheben
    Lift Aircraft
    Mit Hexa können auch Fluglaien abheben

    Hexa ist ein Fluggerät, das ähnlich wie der Volocopter, von 18 Rotoren angetrieben wird. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick - von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung oder Lizenz benötigt.

    1. Plimp Egan Airships verleiht dem Luftschiff Flügel
    2. Luftfahrt Irische Luftaufsicht untersucht Ufo-Sichtung
    3. Hoher Schaden Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

      •  /