Container: Kubernetes verzichtet künftig auf Docker

Die Nutzung des Docker-Daemons in Kubernetes soll nicht mehr unterstützt werden. Der Schritt wird seit Jahren vorbereitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Kubernetes steuert Container künftig ohne Docker.
Kubernetes steuert Container künftig ohne Docker. (Bild: Ian Forsyth/Getty Images)

Mit der kommenden Version 1.20 der Container-Orchestrierung Kubernetes gilt die Nutzung von Docker offiziell als veraltet (deprecated). Auf entsprechenden Instanzen wird dann eine Warnung ausgegeben. Der Support für die Nutzung von Docker in Kubernetes soll in einer künftigen Version außerdem entfernt werden, wie aus den Release Notes hervorgeht.

Obwohl Kubernetes anfangs als Orchestrierung von Docker-Containern erstellt wurde, ist der nun angekündigte Schritt wenig überraschend, da die Beteiligten daran schon länger arbeiten. Begonnen hat dies mit der Gründung des Moby-Projekts durch Docker, das die Software selbst in viele kleinere Komponenten aufgeteilt hat und einer daraus folgenden Differenzierung dieser Teile.

Bereits seit rund drei Jahren steht die Container-Laufzeitumgebung Containerd zur Verfügung, die das Kubernetes-Projekt seit dem Frühjahr 2018 offiziell zur Nutzung unterstützt statt des deutlich größeren Docker-Daemons. Suse verzichtet in seiner Kubernetes-Distribution Kubic schon länger auf Docker. Auch Red Hat setzt in Openshift auf die Alternative CRI-O. Dennoch hat die Community bisher eine Zwischenschicht (Dockershim) gepflegt, mit der Docker weiter in den Kubernetes-Knoten genutzt werden kann. Diese Unterstützung soll nun eingestellt werden.

Für die Kubernetes-Community ergibt sich daraus ein deutlich verringerter Pflegeaufwand. Immerhin verzichtet die Software damit künftig auf einen Spezialfall und setzt zur Kommunikation mit der Container-Laufzeit auf die standardisierte Schnittstelle CRI. Diese wiederum wird von Containerd oder auch dem alternativen Projekt CRI-O unterstützt.

Die Ankündigung hat offenbar für einige Verwirrung gesorgt, was an der mehrdeutigen Nutzung des Begriffs Docker liegen könnte, wie der VMware-Angestellte Joe Beda schreibt. Die Kubernetes-Community hat deshalb ein FAQ veröffentlicht, das auch Hilfestellung für eine Migration bietet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Truppenversuch
Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter

Beim Truppenversuch der modifizierten Hololens 2 für die US-Armee hat sich herausgestellt, dass die Soldaten an Kampfkraft einbüßen und die Brillen ablehnen.

Truppenversuch: Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter
Artikel
  1. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  2. Nutzertest: Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz
    Nutzertest
    Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz

    Ein Kunde hat seine Hardware aufgerüstet, dennoch bekommt er statt 1 GBit/s nur 950 MBit/s im Download. Deutsche Glasfaser forscht nach.

  3. Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz: Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest
    Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz
    Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest

    Ständiges Wechseln zwischen Messenger-Apps ist lästig. All-in-One-Messenger versprechen, dieses Problem zu lösen. Wir haben fünf von ihnen getestet und große Unterschiede bei Bedienbarkeit und Datenschutz festgestellt.
    Ein Test von Leo Dessani

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /