Container: Docker hat offenbar Finanzprobleme

Die Containerspezialisten von Docker haben Medienberichten zufolge offenbar wirtschaftliche Probleme. Das Unternehmen sucht demnach dringend nach neuen Investoren.

Artikel veröffentlicht am ,
Docker hat starke Konkurrenz, das drückt offenbar aufs Geschäft.
Docker hat starke Konkurrenz, das drückt offenbar aufs Geschäft. (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Die Rolle des Docker-Unternehmens als Vorreiter bei Containertechnologie und als dominierendes Unternehmen in diesem Bereich ist seit Jahren unter Druck. Das wirkt sich offenbar auch auf die wirtschaftliche Situation des Unternehmens aus. Unter Berufung auf Unternehmensinterna berichtet CNBC, dass Docker Probleme damit hat, neue Investoren zu finden.

Stellenmarkt
  1. Einkäuferin / Einkäufer (w/m/d) für den Bereich Zentrale Beschaffung und IT-Vertragsmanagement
    Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  2. SAP-Produktmanagerin/SAP-Pro- duktmanager (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
Detailsuche

Laut dem Bericht dankt der aktuelle Docker-CEO Rob Bearden den Angestellten des Unternehmens für deren Durchhaltewillen, "trotz der Unklarheiten, die wir in den letzten Wochen hatten". Bearden versichert allerdings, dass sich Docker aktiv in Verhandlungen mit zwei Investoren befinde, die das Unternehmen mit dem benötigten Kapital ausstatten könnten.

Docker hatte zuletzt vor fast genau zwei Jahren eine Investitionsrunde über knapp 92 Millionen US-Dollar abschließen können und damit seit Unternehmensstart rund 270 Millionen US-Dollar sammeln können. Dem Portal Crunchbase zufolge ist das Unternehmen damals mit rund 1,2 Milliarden Dollar bewertet worden. Eine mögliche Alternative zur Suche nach neuen Investoren könnte auch der Verkauf von Docker an ein anderes Unternehmen sein.

Kurz nach der bisher letzten Finanzierungsrunde hat im Frühjahr 2018 der Docker-Gründer Solomon Hykes das Unternehmen verlassen. Bearden, zuvor Chef bei Hortonworks, ist erst seit Mai dieses Jahres CEO von Docker und damit der dritte Unternehmenschef in nur etwas mehr als zwei Jahren. Bearden will sich künftig voll auf das Enterprise-Produkt von Docker kümmern. Durch die Popularität von Kubernetes sowie durch Angebote von Red Hat oder auch die Hosting-Dienste von Microsoft oder Amazon hat Docker jedoch eine starke Konkurrenz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Oberleitungs-Lkw
Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
Ein Bericht von Werner Pluta

Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
Artikel
  1. Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
    Star Trek
    Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

    Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

  2. Wochenrückblick: Jetzt schlägt´s 11!
    Wochenrückblick
    Jetzt schlägt´s 11!

    Golem.de-Wochenrückblick Windows 11 ist der Name von Microsofts neuem Betriebssystem und die E3 ist zu Ende. Die Woche im Video.

  3. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Schnarchnase 08. Okt 2019

Den Hypervisor hat jeder auf seiner eigenen Maschine und entwickelt dort, früher in VMs...

Anonymer Nutzer 04. Okt 2019

Bin kein Admin, hab genug Ahnung von Linux und co. Du meinst wohl dass Docker images in...

gadthrawn 03. Okt 2019

Klar hat es das. Es soll ja explizit eine Lösung dafür sein, das es zu kompliziert sei...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Enermax ETS-F40-FS ARGB 32,99€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals • Ebay: 10% auf Gaming-Produkte [Werbung]
    •  /