• IT-Karriere:
  • Services:

Container: Docker hat offenbar Finanzprobleme

Die Containerspezialisten von Docker haben Medienberichten zufolge offenbar wirtschaftliche Probleme. Das Unternehmen sucht demnach dringend nach neuen Investoren.

Artikel veröffentlicht am ,
Docker hat starke Konkurrenz, das drückt offenbar aufs Geschäft.
Docker hat starke Konkurrenz, das drückt offenbar aufs Geschäft. (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Die Rolle des Docker-Unternehmens als Vorreiter bei Containertechnologie und als dominierendes Unternehmen in diesem Bereich ist seit Jahren unter Druck. Das wirkt sich offenbar auch auf die wirtschaftliche Situation des Unternehmens aus. Unter Berufung auf Unternehmensinterna berichtet CNBC, dass Docker Probleme damit hat, neue Investoren zu finden.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Bielefeld
  2. AZH-Abrechnungszentrale für Hebammen GmbH, Lauingen (Donau)

Laut dem Bericht dankt der aktuelle Docker-CEO Rob Bearden den Angestellten des Unternehmens für deren Durchhaltewillen, "trotz der Unklarheiten, die wir in den letzten Wochen hatten". Bearden versichert allerdings, dass sich Docker aktiv in Verhandlungen mit zwei Investoren befinde, die das Unternehmen mit dem benötigten Kapital ausstatten könnten.

Docker hatte zuletzt vor fast genau zwei Jahren eine Investitionsrunde über knapp 92 Millionen US-Dollar abschließen können und damit seit Unternehmensstart rund 270 Millionen US-Dollar sammeln können. Dem Portal Crunchbase zufolge ist das Unternehmen damals mit rund 1,2 Milliarden Dollar bewertet worden. Eine mögliche Alternative zur Suche nach neuen Investoren könnte auch der Verkauf von Docker an ein anderes Unternehmen sein.

Kurz nach der bisher letzten Finanzierungsrunde hat im Frühjahr 2018 der Docker-Gründer Solomon Hykes das Unternehmen verlassen. Bearden, zuvor Chef bei Hortonworks, ist erst seit Mai dieses Jahres CEO von Docker und damit der dritte Unternehmenschef in nur etwas mehr als zwei Jahren. Bearden will sich künftig voll auf das Enterprise-Produkt von Docker kümmern. Durch die Popularität von Kubernetes sowie durch Angebote von Red Hat oder auch die Hosting-Dienste von Microsoft oder Amazon hat Docker jedoch eine starke Konkurrenz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 106,68€ (Bestpreis!)
  2. 94,90€
  3. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...
  4. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Edifier R1280DB Lautsprecher 99,90€)

Schnarchnase 08. Okt 2019 / Themenstart

Den Hypervisor hat jeder auf seiner eigenen Maschine und entwickelt dort, früher in VMs...

Sicaine 04. Okt 2019 / Themenstart

Bin kein Admin, hab genug Ahnung von Linux und co. Du meinst wohl dass Docker images in...

gadthrawn 03. Okt 2019 / Themenstart

Klar hat es das. Es soll ja explizit eine Lösung dafür sein, das es zu kompliziert sei...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

    •  /