Abo
  • Services:
Anzeige
Kubernetes - Orchestrierung von Canonical
Kubernetes - Orchestrierung von Canonical (Bild: Wikimedia/CC0 1.0)

Container: Canonical veröffentlicht Kubernetes-Distribution

Kubernetes - Orchestrierung von Canonical
Kubernetes - Orchestrierung von Canonical (Bild: Wikimedia/CC0 1.0)

Das britische Unternehmen Canonical, Herausgeber von Ubuntu, erweitert sein Portfolio um eine Distribution, die Kubernetes im Fokus hat. Kubernetes, ursprünglich bei Google entwickelt, dient der Orchestrierung großer Mengen an Containern.

Canonical stellt seine neue, in Partnerschaft mit Google entstandene Kubernetes-Distribution als Lösung zur Handhabung großer Mengen an Containern in öffentlichen, privaten oder hybriden Clouds sowie direkt auf der nackten Hardware vor. Canonicals Dustin Kirkland bezeichnete die neue Distribution als Ergebnis von vielen Nachfragen aus Unternehmen, die eine reine Kubernetes-Implementation auf der Basis von Ubuntu nachgefragt hätten.

Anzeige

Canonical will mit dem neuen Angebot möglichst nah an der Entwicklung von Kubernetes, das auch als K8s abgekürzt wird, bleiben. Gleichzeitig soll die Handhabung möglichst einfach sein. Apps, die in Containern mit der Kubernetes-Distribution orchestriert werden, können auf der Google Compute Platform, auf Microsoft Azure, den Amazon Web Services sowie im Unternehmen auf Openstack, VMware oder direkt auf von MAAS vorbereiteter Hardware laufen. Sowohl öffentliche Clouds als auch private Infrastrukturen will Canonical gleichwertig mit Enterprise-Support versorgen.

Das britische Unternehmen bindet seine neue Distribution über Kubernetes-Charms für die hauseigene Cloud-Verwaltung Juju an andere Canonical-Produkte sowie an Werkzeuge aus dritter Hand wie einen Elastic Stack oder etcd von CoreOS an. Die derzeit noch im Betastadium befindliche Distribution soll in den nächsten Wochen zusammen mit der Freigabe von Juju 2.0 einen stabilen Status erhalten.

Das Geschäftsmodell sieht im Rahmen des Ubuntu-Advantage-Programms die Unterstützung von im Unternehmen installierten Instanzen ebenso vor wie von Canonical selbst gewartete Instanzen. Zum Testen der neuen Distribution kann eine Installation von Ubuntu-Server samt Juju als Grundlage dienen. Dort kann das Paket canonical-kubernetes eingebunden werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  2. e.solutions GmbH, Ingolstadt
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. 281,99€
  3. Bis zu 250 EUR Cashback auf ausgewählte Objektive erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  2. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  3. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  4. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  5. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  6. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  7. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  8. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  9. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  10. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  2. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück
  3. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: RIP XMPP?

    janoP | 00:38

  2. .

    CarstenMünch | 00:36

  3. Re: Betonköpfe

    jayrworthington | 00:35

  4. Re: Jetzt mal halblang!

    __destruct() | 00:32

  5. Re: Nonsense!

    Neuro-Chef | 00:06


  1. 15:20

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 12:39

  5. 09:03

  6. 17:45

  7. 17:32

  8. 17:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel