Abo
  • Services:
Anzeige
Im Messfahrzeug des Connect-Netztest 2013
Im Messfahrzeug des Connect-Netztest 2013 (Bild: Connect)

Connect-Netztest Welche Datenrate der deutsche Mobilfunk wirklich bietet

Aus dem aktuellen Connect-Netztest geht die Telekom als Sieger hervor. Beim Dateidownload im Mobilfunk erreicht das Unternehmen einen mittleren Durchsatz von 36 MBit/s.

Anzeige

Beim 16. Connect-Netztest, der die Qualität der Mobilfunknetze prüft, hat die Deutsche Telekom erneut gewonnen. Beim Dateidownload erreicht der Netzbetreiber einen mittleren Durchsatz von 36 MBit/s. Bei Datendiensten ist Vodafone durch einen LTE-Anteil von 75 Prozent die Nummer zwei, die Telekom kommt auf über 80 Prozent. Mit einer Vodafone-SIM-Karte wird laut der Zeitschrift Connect ein mittlerer Durchsatz von knapp 20 MBit/s erreicht.

Mit 65 Prozent LTE-Ausbau entlang der Testrouten lag O2 deutlich hinter den beiden großen Netzbetreibern und erreicht einen mittleren Durchsatz von 15,5 MBit/s beim Download. Außerhalb der Städte falle O2 in der Zuverlässigkeit der Datendienste ab, so die Tester.

E-Plus hat den LTE-Ausbau für 2014 angekündigt. Zu dem Mobilfunkbetreiber nennt Connect den mittleren Durchsatz in MBit/s jedoch seltsamerweise nicht.

Der diesjährige Netztest sei komplett mit LTE-Smartphones und -Tablets durchgeführt worden, so Connect. "LTE (4G) bringt zwar hohe Maximalgeschwindigkeit beim Datentransfer, stellt bei der Sprachtelefonie aber eine Herausforderung dar. Weil weder Netze noch Endgeräte zurzeit die Telefonie über LTE erlauben, muss das Telefon vor Gesprächsbeginn mit Circuit Switched Fallback (CSFB) auf einen älteren Funkstandard heruntergeschaltet werden. Dazu muss natürlich erst ein 2G- oder 3G-Netz gefunden werden. Dadurch dauert es länger, bis ein Ruf aufgebaut ist, auch die Fehleranfälligkeit steigt", berichtet das Tester-Team.

Dass der LTE-Ausbau den schnellen und zuverlässigen Verbindungsaufbau bei der Telefonie nicht leichter mache, zeige auch Vodafone. Eine Leitung zu schalten, dauere im Schnitt zwei bis drei Sekunden länger als bei der Telekom, und Fehler träten häufiger als beim Testsieger auf. O2 komme bei der Telefonie hinter der Telekom und E-Plus.

Die Datenmessungen seien mit acht in zwei getrennten Fahrzeugen montierten Smartphones erfolgt. Zusätzlich hätten beide Wagen in regelmäßigen Abständen die Versorgungslage an stark frequentierten Plätzen in den Städten erfasst. In den belebten Zentren sei zusätzlich ein Team zu Fuß unterwegs gewesen. Mit vier automatisiert messenden Tablets hätten die Netztester auf diese Weise unter anderem auch die Indoor-Versorgung geprüft.


eye home zur Startseite
TuX12 15. Jan 2014

Das ist eigentlich kein Widerspruch zu meiner Aussage. E-Plus mag nach wie vor das Netz...

FaLLoC 06. Dez 2013

Nö. Das einzige, was die versprochen haben, ist, dass du dir keine sorgen darüber machen...

Tijuana 06. Dez 2013

Naja, wohnst wahrscheinlich auch im Ballungsraum(Stadt) denn hier aufn Lande isses...

skyynet 05. Dez 2013

Ich nutze eine Firmenkarte und somit Vodafone. Fahre täglich ca. 2h mit dem...

katze_sonne 05. Dez 2013

naja, das ist wirklich extrem Streckenabhängig. Bremen-Hamburg zum Beispiel ist recht gut...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. Kommunales Rechenzentrum Niederrhein, Kamp-Lintfort
  3. Made in Office GmbH, Köln
  4. Versicherungskammer Bayern, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 24,29€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Wemo Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge
  2. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  3. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

  1. Re: Gibt es noch Menschen die Analog schauen

    triplekiller | 19:35

  2. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    F4yt | 19:33

  3. Re: Widerlegen?

    Bujin | 19:30

  4. Und bei der Überschrift dachte ich mir schon ...

    __destruct() | 19:29

  5. Re: Arm-Windows mit x86 Emulator?

    nille02 | 19:29


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel