Abo
  • IT-Karriere:

Congstar: Neuer Freunde-Tarif und umgestalteter Smart-100-Tarif

Congstar startet einen neuen Tarif: Die Freunde-Flat umfasst eine Congstar-Telefon-Flatrate und eine SMS-Flatrate in alle Netze für 10 Euro im Monat. Der überarbeitete Smart-100-Tarif liefert eine höhere Bandbreite, aber ein niedrigeres ungedrosseltes Datenvolumen.

Artikel veröffentlicht am ,
Freunde-Tarif gestartet
Freunde-Tarif gestartet (Bild: Congstar)

Die Freunde-Flat von Congstar kostet im Monat 9,99 Euro. Im Preis sind alle Anrufe zu anderen Congstar-Kunden enthalten und es gibt eine SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Für alle übrigen Telefonate werden 9 Cent pro Minute berechnet, wobei jede angefangene Minute voll berechnet wird. Der Tarif ist wahlweise mit oder ohne Zweijahresvertrag zu bekommen. Wer sich für die Variante ohne Mindestvertragslaufzeit entscheidet, muss einen einmaligen Anschlusspreis von 25 Euro zahlen.

Stellenmarkt
  1. Optimol Instruments Prüftechnik GmbH, München
  2. KÖNIGSTEINER GmbH, Stuttgart

Im Rahmen der Freunde-Flat wird die mobile Datennutzung mit 24 Cent pro MByte berechnet. Die Abrechnung erfolgt in 100-KByte-Einheiten. Bei der mobilen Internetnutzung addieren sich zusätzlich mindestens 1 Cent pro Nutzungsstunde dazu. Die Nutzung von Instant-Messaging- und VoIP-Diensten ist damit nicht gestattet. Für 99 Cent pro Tag gibt es eine Tages-Datenflatrate, die ab einem Datenvolumen von insgesamt 200 MByte pro Kalendermonat auf GPRS-Bandbreite reduziert wird.

Zudem gibt es für die Freunde-Flat vier verschiedene Monats-Daten-Flatrates, eine Festnetz-Flatrate sowie ein Gesprächsminutenguthaben zum Dazubuchen. Zur Tarifeinführung gibt es ein Guthaben von 25 Euro, wenn der Kunde eine Rufnummer mitbringt und den Tarif bis zum 31. Juli 2012 bucht.

Smart-100-Tarif überarbeitet

Die Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom hat zudem den Smart-100-Tarif überarbeitet. Der Basispreis beträgt weiterhin 19,99 Euro im Monat. Als Neuerung wurde die maximale Bandbreite von 3,6 MBit/s auf 7,2 MBit/s angehoben. Als Verschlechterung wurde das ungedrosselte Datenvolumen verringert. Ab sofort gibt es nur noch ein Datenvolumen von 200 MByte im Monat mit voller Bandbreite, danach kann nur noch mit GPRS-Tempo das mobile Internet genutzt werden. Zuvor erhielten Smart-100-Kunden ein ungedrosseltes Datenvolumen von 300 MByte.

Gegen einen monatlichen Aufpreis von 3 Euro soll das ungedrosselte Datenvolumen im Congstar-Kundencenter auf 500 MByte erhöht werden können. Generell sind die Nutzung von VoIP-Diensten und Instant Messengern nicht gestattet. Unverändert gibt es im Smart-100-Tarif 100 Telefonminuten für Anrufe in alle deutschen Netze sowie eine SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Wenn das Telefonminutenkontingent aufgebraucht ist, kostet jede weitere Telefonminute 19 Cent. Generell wird jede angefangene Gesprächsminute voll berechnet.

Smart 100 wird weiterhin wahlweise mit oder ohne Zweijahresvertrag angeboten. Ohne Mindestvertragslaufzeit muss auch bei diesem Vertrag ein einmaliger Anschlusspreis von 25 Euro bezahlt werden. Auch für den Smart-100-Tarif gibt es für eine mitgebrachte Rufnummer eine Gutschrift von 25 Euro, wenn der Tarif bis zum 31. Juli 2012 gebucht wird.

Congstar nutzt das Mobilfunknetz der Deutschen Telekom.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  3. 16,49€

Suedfrucht 01. Jun 2012

Weil sie es explizit in die Vertragsbedingungen reinschreiben Die Rechnung würde ich...

Sharra 31. Mai 2012

Meines Wissens nach ist Festnetz in aller Regel sowieso immer dabei. Ansonsten müsste da...

Buchkam 31. Mai 2012

like


Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /