Abo
  • IT-Karriere:

Congstar Full Flat: Handy-Flatrate für 30 Euro

Congstar bietet ab sofort mit der Full Flat eine Handyflatrate für monatlich 29,99 Euro, die zeitlich begrenzt auch eine kostenlose Datenflatrate einschließt. Ansonsten gibt es eine Telefonflatrate in alle deutschen Netze.

Artikel veröffentlicht am ,
Full-Flat-Tarif sinkt um 10 Euro im Preis.
Full-Flat-Tarif sinkt um 10 Euro im Preis. (Bild: Congstar)

Die Full Flat von Congstar kann ab sofort für monatlich 29,99 Euro bestellt werden. Zuvor kostete der Tarif 39,99 Euro im Monat. Den Tarif gibt es wahlweise mit oder ohne Mindestvertragslaufzeit. Bei Abschluss eines Zweijahresvertrags entfällt die einmalige Bereitstellungsgebühr in Höhe von 25 Euro. Zum Tarif gehört eine Telefonflatrate in alle deutschen Netze.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. Stadt Nürnberg, Nürnberg

Zeitlich begrenzt gibt es die Full Flat auch kostenlos mit mobiler Datenflatrate. Die Datenflatrate wird nach Erreichen eines Volumens von 500 MByte auf GPRS-Bandbreite gedrosselt. Bis zum Erreichen der Drosselung stehen bis zu 7,2 MBit/s zur Verfügung. Die Datenflatrate gibt es nur dazu, wenn die Full Flat bis zum 31. Dezember 2012 gebucht wird. Und dann kann die Datenflatrate ab Buchung maximal zwei Jahre kostenlos genutzt werden. Spätestens ab dem 25. Monat nach der Buchung fallen dafür 9,90 Euro im Monat zusätzlich an.

Gegen einen Aufpreis von 12,90 Euro im Monat kann das ungedrosselte Datenvolumen auf 1 GByte im Monat aufgestockt werden. 3 GByte Datenvolumen ohne Drosselung im Monat gibt es für monatlich 19,90 Euro.

Im Full-Flat-Tarif kostet jede SMS innerhalb Deutschlands 9 Cent pro Nachricht. 9 Cent pro Minute kosten auch Anrufe in viele europäische Festnetze.

SMS-Flatrate als Option

Als Option gibt es eine SMS-Flatrate in alle deutschen Netze, die regulär 9,90 Euro im Monat kostet. Wird die Option bis zum 31. Dezember 2012 gebucht, kostet die SMS-Flatrate weniger und der Kunde zahlt 4,90 Euro. Wie auch bei der Datenflatrate gilt dieser Preis ab Buchung maximal zwei Jahre. Spätestens ab dem 25. Monat nach der Buchung fällt dann der reguläre Preis an.

Wer bereits die Full Flat gebucht hat, soll automatisch auf den neuen Preis von 29,99 Euro umgestellt werden. Congstar nutzt das Mobilfunknetz der Deutschen Telekom.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 4,60€
  3. (-91%) 5,25€
  4. 2,22€

ChristianKpunkt 07. Jun 2012

Ich habe Congstar in meinem Desire HD, und die Geschwindigkeit wechselt von GSM über Edge...

wasabi 07. Jun 2012

Habe momentan noch einen alten O2-Vertrag und ein normales Handy. Will mir aber bald ein...

Eheran 07. Jun 2012

Zustimmung Wunschdenken [ ] Zukunft


Folgen Sie uns
       


Escape Room in VR ausprobiert

Wir haben uns das Spiel Huxley von Exit VR näher angesehen.

Escape Room in VR ausprobiert Video aufrufen
Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
    Elektromobilität
    Wohin mit den vielen Akkus?

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
    2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
    3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


        •  /