Abo
  • Services:
Anzeige
Die in den 1950er Jahren entwickelten B-52-Bomber werden netzwerktauglich.
Die in den 1950er Jahren entwickelten B-52-Bomber werden netzwerktauglich. (Bild: Boeing/US Air Force)

Conect für B-52: Boeing stattet 60er-Jahre-Bomber mit Farbdisplays aus

Mit einem großen Retrofit-Programm werden die B52-Bomber der US-Luftstreitkräfte mit moderner Technik ausgestattet. Die aus der Mitte des vergangenen Jahrhunderts stammenden und noch immer einsatzbereiten strategischen Bomber können mit Boeing Conect weiter genutzt werden.

Anzeige

Eines der ältesten noch einsatzbereiten Militärflugzeuge wird mit moderner Technik ausgestattet. Boeings B-52 Stratofortress erhält das hauseigene Conect-System. Conect steht für Combat Network Communications Technology. Es ist also ein militärisches Upgrade der alten B52-Flotte. Der erste modernisierte Bomber wurde der US Air Force bereits Mitte Mai 2014 übergeben und soll mit dem Upgrade für die nächsten Jahrzehnte einsatzbereit bleiben.

Der strategische Bomber ist bereits seit den 1950ern im Einsatz und gehört trotz seines Alters zu den wichtigen Bestandteilen der US-Streitkräfte. Die USAF betreibt allerdings nur noch das Modell B-52H, das in den 1960er Jahren gebaut wurde. Aus Sicht der 1960er Jahre sind die Verbesserungen enorm, und so betont Boeing in seiner eigenen Mitteilung kurioser-, aber doch passenderweise, dass die LC-Displays Farben darstellen können. Echtzeitdaten für Einsätze werden über sich bewegende Karten gelegt.

Jeder Arbeitsplatz im Flugzeug ist vernetzt mit einem nicht näher spezifizierten High-Speed-Netzwerk. Außerdem gibt es ein digitales internes Kommunikationssystem. Conect soll die Grundlage für zukünftige Upgrades bieten. Die derzeitige Planung sieht vor, den B-52-Bomber noch bis in die Mitte dieses Jahrhunderts fliegen zu lassen. Der erste B-52-Bomber wurde mit der Technik testweise bereits 2010 ausgestattet. Für ein IT-System ist das eine lange Entwicklungszeit, insbesondere, da der Auftrag der Ausrüstung mit Conect bereits 2005 an Boeing gegeben wurde.


eye home zur Startseite
Neuro-Chef 30. Mai 2014

Kann man so nicht sagen: Oft mit sehr niedriger oder sehr hoher Drehzahl zu fahren...

thuering 28. Mai 2014

Ich hätte auch gerne eine B-52H...

gaym0r 28. Mai 2014

Dann geh mal mehr als 11 Jahre zurück...

Sinnfrei 27. Mai 2014

Rate mal wer es erfunden hat, das Internetz? Ach ja, das war ja das DoD ... Und rate mal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. e.solutions GmbH, Ingolstadt
  3. MediaMarktSaturn IT Solutions, Ingolstadt
  4. DATAGROUP Business Solutions GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Watch_Dogs 2 für 29,99€)
  2. 47,00€
  3. 33,00€

Folgen Sie uns
       

  1. Blizzard

    Starcraft Remastered erscheint im Sommer 2017

  2. Atom-Unfall

    WD erweitert Support für NAS mit Intels fehlerhaftem Atom

  3. SecurityWatchScam ID

    T-Mobile blockiert Spam-Anrufe

  4. AT&T

    USA bauen Millionen Glasfaserverbindungen

  5. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  6. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  7. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  8. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  9. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  10. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Nier Automata im Test: Stilvolle Action mit Überraschungen
Nier Automata im Test
Stilvolle Action mit Überraschungen
  1. Nvidia "KI wird die Computergrafik revolutionieren"
  2. The Avengers Project Marvel und Square Enix arbeiten an Superheldenoffensive
  3. Nintendo Switch erscheint am 3. März

NZXT: Lüfter auch unter Linux steuern
NZXT
Lüfter auch unter Linux steuern
  1. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich
  2. FluoWiFi Arduino-kompatibles Board bietet WLAN und Bluetooth
  3. Me Arm Pi Roboterarm zum Selberbauen

  1. Re: Wenn schon remastered, dann bitte Command and...

    Scorcher24 | 04:37

  2. Re: Die GPLv3 wird auch noch nicht juristisch...

    picaschaf | 03:41

  3. Re: Geschwindigkeiten zu niedrig

    gaym0r | 02:09

  4. Re: Eigentlich doch genial

    plutoniumsulfat | 01:22

  5. Re: Hoffentlich verlangt jemand von denen eine...

    RipClaw | 01:08


  1. 19:03

  2. 14:32

  3. 14:16

  4. 13:00

  5. 15:20

  6. 14:13

  7. 12:52

  8. 12:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel