Concur: SAP zahlt 6,5 Milliarden Euro für Zukauf

SAP hat die größte Übernahme in seiner Firmengeschichte angekündigt. Concur in den USA bietet Software für das Management von Geschäftsreisen.

Artikel veröffentlicht am ,
Am SAP-Hauptsitz
Am SAP-Hauptsitz (Bild: Thomas Lohnes/Getty Images)

SAP will über seine US-Tochter den Hersteller von Reise- und Reisekostenmanagement-Software Concur Technologies für 6,5 Milliarden Euro kaufen. Das gab das Unternehmen am Abend des 18. September 2014 bekannt. Das ist die bisher teuerste Übernahme in der Firmengeschichte.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler CAx/CAD/PLM (w/m/d)
    SICK AG, Waldkirch bei Freiburg
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Lehrstuhl für ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
Detailsuche

Die Reise-Software wird im Abo-Modell in der Cloud angeboten. Für die Übernahme nimmt SAP Kredite von über sieben Milliarden Euro auf. Concur selbst werde mit rund 6,5 Milliarden Euro bewertet, dazu kommen Schulden des Unternehmens.

Concur hat nach Angaben von SAP rund 23.000 Kunden, 4.200 Beschäftigte und 25 Millionen aktive Nutzer in 150 Ländern auf dem Markt für Geschäftsreisen.

Der Verwaltungsrat von Concur habe der Akquisition zugestimmt. Der Abschluss wird für das vierte Quartal 2014 oder das erste Quartal 2015 erwartet. Zustimmen müssen noch die Concur-Aktionäre und die Kartellbehörden.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    21.06.2022, Virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    11./12.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bill McDermott, Vorstandschef der SAP, sagte: " Mit Ariba, Fieldglass und Concur ist SAP klar der führende Anbieter für Geschäftsnetzwerke." Concur sei netzwerkbasiert und ermögliche Reisenden den Zugriff auf kontextbezogene Anwendungen über jedes mobile Endgerät.

Concur hat eine Plattform entwickelt, um im Bereich Geschäftsreisen tätige Unternehmen zu verknüpfen, wie etwa Fluglinien, Hotels und Mietwagenzentralen. SAP wird seine Anwendungen für Reise- und Reisekostenmanagement in die Produkte von Concur integrieren.

Gemeinsam würden die beiden Unternehmen mehr als 50 Millionen Anwender in der Cloud haben. Gemessen am Umsatz werde SAP damit der zweitgrößte Cloud-Anbieter. Im Jahr 2012 übernahm SAP den Personalsoftwarehersteller Successfactors für 3,4 Milliarden US-Dollar und die B2B-Handelsplattform Ariba für 4,3 Milliarden US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Eheran 20. Sep 2014

Nach langem warten frag ich jetzt einfach mal: Was genau bieten die an, dass diese Firma...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  2. Bluetooth-Tracker: Airtag-Firmware lässt sich komplett austauschen
    Bluetooth-Tracker
    Airtag-Firmware lässt sich komplett austauschen

    Die Apple Airtags lassen sich nicht nur klonen. Forscher können auch beliebige Sounds auf dem Bluetooth-Tracker abspielen.

  3. Diskriminierung am Arbeitsplatz: Sexismusvorwurf gegen Microsoft-Management
    Diskriminierung am Arbeitsplatz
    Sexismusvorwurf gegen Microsoft-Management

    Ein neuer Bericht wirft CEO Satya Nadella vor, nicht ausreichend gegen Fehlverhalten in seinem Unternehmen vorzugehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /