Abo
  • Services:
Anzeige
Rallisport Challenge
Rallisport Challenge (Bild: Microsoft)

World of Warcraft steckt voller Erinnerungen an tote Spieler

Anzeige

Wer beim Streifzug durch das MMORPG die Augen aufhält, findet etliche Erinnerungen an Dahingeschiedene, zum Beispiel ehemalige Blizzard-Mitarbeiter oder den 2008 im Alter von zwölf Jahren an einem Gehirntumor gestorbenen Ezra Phoenix Chatterton.

Auch prominenter Persönlichkeiten wird in dem Online-Rollenspiel gedacht. Seit der jüngsten WoW-Erweiterung Warlords of Draenor ist etwa der im August 2014 verstorbene US-Schauspieler Robin Williams Teil des Fantasy-Kontinents Azeroth. Er war selbst ein leidenschaftlicher Videospieler und benannte seine Tochter Zelda nach dem Nintendo-Spiel The Legend of Zelda. Blizzard hat ihn als NPC im Spiel unsterblich gemacht.

Eve Online: Der Tod des US-Diplomaten Sean Smith

Sean Smith, Anhänger des Weltraum-MMORPG Eve Online und besser als Vile Rat bekannt, hat ebenfalls seinen Platz in der virtuellen Unendlichkeit gefunden. Sein Tod erregte 2012 Aufsehen in der Spieleszene. Smith war ein äußerst aktives Mitglied der Eve-Community. Er setzte sich als Mitglied des Council of Stellar Management für die Belange der Eve-Spieler ein.

Bei einem Anschlag auf das US-Konsulat in Bengasi kam er ums Leben - kurz zuvor hatte er noch Eve Online gespielt. Laut der US-Webseite Kotaku waren seine letzten in den Spielchat getippten Worte: "Nehme an, wir sterben nicht heute Nacht. Wir haben jemanden von unserer 'Polizei', die das Gelände bewachen, Fotos machen sehen." Smith wurde von den Eve-Spielern in Form von Ingame-Erinnerungen, die man sich in einem Abschiedsvideo ansehen kann, ein virtuelles Denkmal gesetzt. Zudem hat ihn Eve-Entwickler CCP Games in der realen Welt verewigt: Smiths Name ist auf der Bodenplatte eines Monuments eingraviert, das im vergangenen Jahr einen Tag vor dem Eve-Fanfest in Reykjavik zu Ehren der Spieler von Eve Online enthüllt wurde.

 Computerspiele: Nutzerprofile machen unsterblichRennen gegen den 'Ghost' des verstorbenen Vaters 

eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 04. Feb 2015

Eben. Für den einen mag so eine Datei absoluter Murks sein, für den anderen ist es die...

Neuro-Chef 04. Feb 2015

Du musst das mal so sehen: Cypher hat das virtuelle Matrix-Schnitzel bewusst der realen...

Nadja Neumann 04. Feb 2015

Erst einmal kann Steam gar nicht Pleite gehen, denn Steam ist ein Produkt, kein...

Nadja Neumann 04. Feb 2015

Nur das bezahlte Webspaceanbieter den Cloudspeicher gar löschen können, solange sie dafür...

gentoomaniac 02. Feb 2015

Dunkler Humor ist etwas anderes als respektlos gegenueber Angehoerigen eines Verstorbenen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG, Rottendorf
  2. Daimler AG, Immendingen
  3. Springer Nature, Berlin
  4. Daimler AG, Böblingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 179,99€
  2. 289,00€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Videoüberwachung

    Erster Feldversuch mit Gesichtserkennung geplant

  2. Optane Memory

    Intel lässt den Festplatten-Beschleuniger wieder aufleben

  3. Cryptowars

    "Kein geheimer Ort für Terroristen"

  4. Trello

    Atlassian setzt alles auf eine Karte

  5. Endless Runway

    Der Flughafen wird rund

  6. Square Enix

    Gladiolus startet ohne die anderen Jungs in Final Fantasy 15

  7. All Walls Must Fall

    Strategie und Zeitreisen in Berlin

  8. Breitbandmessung

    Nutzer erhalten meist nicht versprochene Datenrate

  9. Azure Service Fabric

    Microsoft legt wichtige Cloud-Werkzeuge offen

  10. Internet of Things

    Fehler in Geschirrspüler ermöglicht Zugriff auf Webserver



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

Android O im Test: Oreo, Ovomaltine, Orange
Android O im Test
Oreo, Ovomaltine, Orange
  1. Android O Alte Crypto raus und neuer Datenschutz rein
  2. Developer Preview Google veröffentlicht erste Vorschau von Android O
  3. Android O Google will Android intelligenter machen

  1. Re: Das ist (auch) kein Elektroauto!!!!!

    azeu | 22:14

  2. Re: Das hat man auch vom Transrapid gesagt

    Prinzeumel | 22:12

  3. Curie-Temperatur?

    jepper | 22:07

  4. Re: Wie wäre diese Methode: Nix illegales drauf...

    Tantalus | 22:06

  5. interessant

    azeu | 22:06


  1. 18:55

  2. 18:18

  3. 18:08

  4. 17:48

  5. 17:23

  6. 17:07

  7. 16:20

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel