• IT-Karriere:
  • Services:

Computerspiele: Cracks und Jailbreaks bei abgeschaltetem Server erlaubt

Viele Computerspiele lassen sich ohne Server nicht verwenden. Falls sie offline sind, dürfen Kopierschutzmaßnahmen durch Cracks und Jailbreaks umgangen werden. Die Regelung ist in erster Linie für Archive und Wissenschaftler gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Destiny läuft ohne Server nicht.
Destiny läuft ohne Server nicht. (Bild: Screenshot Golem.de)

Die Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF) hat bei der US-Kongressbibliothek durchgesetzt, dass der Kopierschutz von Computerspielen unter bestimmten Bedingungen umgangen werden darf. Betroffen sind Games, die etwa zum Start auf eine Authentifizierung durch einen Server angewiesen sind - gemeint sind unter anderem Systeme wie das Playstation Network, Xbox Live oder Steam.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. T e b i s Technische Informationssysteme AG, Martinsried bei München

Falls die Server nicht mehr laufen, dürfen Fans, Museen und Bibliotheken den Kopierschutz umgehen, wenn das Spiel dann funktioniert. Die Regelung ist weniger für Privatleute zum Spaßhaben gedacht, sondern in erster Linie für Archive oder für wissenschaftliche Arbeiten. Ausgewiesene Historiker und Bibliothekare dürfen sogar per Jailbreak eine Hardware knacken, falls sich ein Spiel nur so starten lässt.

Die EFF hat seit mehr als einem Jahr für die nun erreichte Regelung gekämpft. In ihren offiziellen Stellungnahmen hatte sie sich unter anderem auf Electronic Arts bezogen, das regelmäßig die Multiplayerserver für ältere Spiele abstellt - weil sie kaum noch genutzt werden, aber beim Publisher natürlich trotzdem Kosten verursachen. Als weitere Beispiele nannte die Bürgerrechtsbewegung die Spiele Civilization 5 und Mario Kart Wii, deren Multiplayermodi ohne Matchmaking-Server nicht funktionieren würden.

Die US-Spieleindustrie hatte laut Polygon.com durch ihren Verband Entertainment Software Association (ESA) versucht, die Regelung zu verhindern. Die Firmen haben unter anderem die Befürchtung, dass durch die nun geltende Regelung die Verbreitung von Raubkopien gefördert werden könnte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

eHug 01. Nov 2015

Du erwartest ernsthaft, dass Dein Auto für immer fährt und der Hersteller auch in 100...

eHug 01. Nov 2015

Wer bitte kauft ein MMO, also ein Massive MULTIPLAYER ONLINE game und schickt es dann...

TarikVaineTree 29. Okt 2015

Nur als kleiner Tipp: Wer seine Wii gesoftmodded* hat und Sicherheitskopien seiner Spiele...

Micha123456 29. Okt 2015

Über den gesetzlichen Gewährleistungsanspruch hast du das sogar schon. Wenn du ein Spiel...

Menplant 29. Okt 2015

"Die Regelung ist weniger für Privatleute zum Spaßhaben gedacht, sondern in erster Linie...


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Verbesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

    •  /