Computergeschichte: Nadeldrucker - eine überholte Technik?

Nur wenige Technologien sind uns bis heute in ihrer ursprünglichen Form erhalten geblieben. Neben Faxgerät und Röhrenfernseher ist der Nadeldrucker ein solches Relikt, das mit nahezu unveränderter Technik auch jetzt noch seine besonderen Vorteile hat.

Artikel von Mike Wobker veröffentlicht am
Alte Technik, neues Modell: der LQ-690 von Epson
Alte Technik, neues Modell: der LQ-690 von Epson (Bild: Epson Deutschland GmbH)

In einem normalen Haushalt oder Büro wird man Nadeldrucker kaum noch finden. Im Alltag sind die antiquierten Geräte Seltenheiten. Das typische Geräusch der Nadeln, die das Farbband auf das Papier drücken, um den zu druckenden Inhalt wiederzugeben, ist aber zum Beispiel noch in Arztpraxen oder Autowerkstätten zu hören. Denn der Nadeldrucker hat die einzigartige Fähigkeit, ein Blatt Papier mit mehreren Durchschlägen zu bedrucken und dabei ein fälschungssicheres Dokument herzustellen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
High Purity in der Produktion: Unter Druck reinigen
High Purity in der Produktion: Unter Druck reinigen

Ob Autos, Elektronik, Medizin oder Halbleiter: Die Reinhaltung bis in den Nanobereich wird immer wichtiger. Das stellt hohe Anforderung an Monitoring und Prozesslenkung.
Ein Bericht von Detlev Prutz


IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger


Copilot und Codewhisperer: KI-Helfer zur Programmierung und Tipps von den Größten
Copilot und Codewhisperer: KI-Helfer zur Programmierung und Tipps von den Größten

Dev-Update Microsoft, Amazon, Google - die Tech-Größen investieren massiv in KI-Coding-Werkzeuge. Zudem gibt es Tipps für bessere Zusammenarbeit.


    •  /