• IT-Karriere:
  • Services:

IBM Watson: übersichtliche Dokumentation und viele SDKs

IBM Watson erregte im Jahr 2011 viel Aufmerksamkeit, weil die KI im amerikanischen Fernseh-Quiz Jeopardy menschliche Gegenspieler besiegte. Zu den IBM-Watson-Clouddiensten zählen auch Computer-Vision-Services.

Stellenmarkt
  1. H. Marahrens Schilderwerk Siebdruckerei Stempel GmbH, Bremen
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Der IBM Watson Visual Recognition Service kann ohne Registrierung unter diesem Link ausprobiert werden. Das hierbei verwendete, vorab trainierte Modell erkennt Menschen, Objekte und Szenen in Bildern. Zusätzlich wird versucht zu ermitteln, ob das Bild pornografische Inhalte hat. So weit unterscheidet sich der IBM Watson Visual Recognition Service im Leistungsumfang erstmal nicht von der Konkurrenz.

Eine Besonderheit scheint IBM Watson aber zu haben: die Klassifizierungsmethode liefert neben den classifier_ids default (allgemeine Tags) und explicit (Pornografie) noch food, mit dem Bilder von Lebensmitteln mit verbesserter Genauigkeit beschrieben werden. Ob und inwieweit Watson sich besser damit auskennt als die Konkurrenz, bleibt zu überprüfen.

Die Dokumentation des IBM Watson Visual Recognition Service ist übersichtlich und beinhaltet Programmierbeispiele in Curl, .NET (C#), Go, Java, Node.js, Python, Ruby, Swift und Unity.

Außerdem stellt IBM SDKs für mehrere Programmiersprachen, darunter Python, .NET (C#), Java und Node.js zur Verfügung.

Ähnlich wie Microsoft und Google bietet auch IBM einen Machine-Learning-Service an, der nicht vorab trainierte Modelle verwendet, sondern den man mit eigenen, gekennzeichneten Bildern trainieren kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Google: Bilderkennung samt BedenklichkeitseinstufungWelchen Dienst sollte ich denn nun nehmen? 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,43€
  2. 0,45€

cran 09. Jan 2020

Es ist vermutlich viel zu billig. Das darf man nicht passieren lassen. Einigen wenigen...

jg (Golem.de) 07. Jan 2020

Vielen Dank und wir haben den Begriff im Artikel geändert!

WalterSobchak 07. Jan 2020

Das Problem bei all den genannten Services ist für alle DSGVO konform arbeitenden...

möpmöp123 06. Jan 2020

+1


Folgen Sie uns
       


    •  /