Abo
  • Services:
Anzeige
Karstadt ist bald kein Computerhändler mehr.
Karstadt ist bald kein Computerhändler mehr. (Bild: Tobias Schwarz/Reuters)

Computer raus: Karstadt künftig ohne Multimediaabteilung

Karstadt ist bald kein Computerhändler mehr.
Karstadt ist bald kein Computerhändler mehr. (Bild: Tobias Schwarz/Reuters)

Karstadt wird bald keine Computer, Unterhaltungselektronik, Musik-CDs und Filme mehr verkaufen. Unklar ist, ob die Kaufhauskette auch die Telekom-Shops rauswerfen wird.

Die deutsche Kaufhauskette Karstadt wird restrukturiert und das Sortiment reduziert. In den kommenden 18 Monaten werde sich Karstadt aus dem Multimediageschäft zurückziehen, erklärte der britische Konzernchef Andrew Jennings im Interview mit der Financial Times Deutschland (FTD).

Anzeige

Karstadt wird den Verkauf von Computern, Unterhaltungselektronik, Musik-CDs und weiteren Multimediawaren nicht sofort einstellen. Jennings begründet das mit einer sorgfältigen Planung, ein Umbau über Nacht sei kein unternehmerisch sinnvolles Vorgehen. Es müsse überprüft werden, wie sich die freiwerdenden Flächen nutzen ließen. Auch die Zukunft der Buchabteilungen ist laut Jennigs offen.

Karstadts Multimediaabteilungen sind in den vergangenen Jahren immer unattraktiver geworden. Bei den Preisen, der Aktualität und der Auswahl der Produkte konnten die Kaufhäuser selten mit dem Onlinehandel, dem Fachhandel oder Elektronikmärkten mithalten.

Ob und wie sich die Neuausrichtung von Karstadt auch auf den Partner Telekom auswirkt, ist offenbar noch unklar. Die Telekom ist seit etwa einem Jahr mit einem Shop-in-Shop-System in Karstadt-Filialen vertreten; anfangs in 38, mittlerweile in 36 Filialen. Diese Shops werden vom Telekom-Partner Mobileworld Distribution betrieben, einem Geschäftsbereich vom Mobiltelefonhändler The Phone House.

Die Telekom erklärte Telecom Handel, sie sei damit auch an Standorten ohne Multimediaabteilung erfolgreich. Das hänge aber von der Positionierung und vom Personal im jeweiligen Kaufhaus ab. "Wir werden deshalb prüfen, ob und in welcher Weise die veränderte Ausrichtung bei Karstadt Einfluss auf unser Shop-Konzept hat und dann gemeinsam mit unseren Partnern eine Entscheidung über das weitere Vorgehen treffen", erklärte die Telekom Telecom Handel.


eye home zur Startseite
Schmidti55 20. Aug 2014

Das seh ich ähnlich, mal abgesehen von dem fehlenden Konzept wird der Konzern doch eh...

ocm 02. Mär 2013

Hast du keinen eigenen Haushalt? Bei Karstadt gibt es alles, egal was du suchst!

Endwickler 05. Mär 2012

"Alle hatten fast exakt den gleichen Rechner" Das war nicht schwer bei Atari und...

Husten 04. Mär 2012

oh den wunsch solltest du ganz schnell zurück ziehen. es gibt seit velen jahren studien...

samy 04. Mär 2012

Nunja, laut Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Kaufhaus Lässt sich Kaufhaus und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CURA Kurkliniken Seniorenwohn- und Pflegeheime GmbH, Berlin
  2. Daimler AG, Böblingen
  3. Daimler AG, Esslingen
  4. Yield Media GmbH - Chiffre, Süddeutschland Nähe Darmstadt, Südwestdeutschland Nähe Freiburg, Schweiz


Anzeige
Top-Angebote
  1. 45,90€ (Vergleichspreis 54€)
  2. 81,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis CPU ca. 60€ und Kühler 43€)
  3. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Honor 6X Premium im Hands on

    Smartphone erhält mehr Speicher und Selfie-Stick

  2. Virtual Reality

    Weltweite Preissenkung bei Oculus Rift

  3. NFC

    Neuer Reisepass lässt sich per Handy auslesen

  4. 1 GBit/s überall

    Alternative Netzbetreiber wollen Glasfaser statt 5G

  5. Nintendo Switch im Test

    Klack und los, egal wie und wo

  6. Next EV Nio EP9

    Elektrosportwagen stellt Rekord beim autonomen Fahren auf

  7. Bytecode fürs Web

    Webassembly ist fertig zum Ausliefern

  8. 5G

    Huawei will überall im Mobilfunknetz 100 MBit/s bieten

  9. Meet

    Google arbeitet an Hangouts-Alternative

  10. Autonome Lkw

    Trump-Regierung sorgt sich um Jobs für Trucker



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Pro x2 G2 HPs Surface-Konkurrent bekommt neue Hardware
  2. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  3. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom

  1. Re: Wenn ich das hier so lese.....

    cpt.dirk | 21:19

  2. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    JarJarThomas | 21:18

  3. Re: Wieso keine einheitliche Software je Bundesland?

    matzems | 21:16

  4. Re: Bundestag IT ausgefallen...

    monito | 21:15

  5. Re: WASM vers Javascript

    Xiut | 21:11


  1. 20:30

  2. 19:30

  3. 15:22

  4. 15:08

  5. 15:00

  6. 14:30

  7. 13:42

  8. 13:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel