• IT-Karriere:
  • Services:

Computer: Gebrauchsanleitung des Zuse Z4 gefunden

Die Anleitung für den Zuse Z4 galt lange als verschollen, bis sie an einer ehemaligen Wirkungsstätte des Supercomputers der 40er und 50er Jahre entdeckt worden ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Zuse Z4 im Deutschen Museum in München
Der Zuse Z4 im Deutschen Museum in München (Bild: Von Clemens PFEIFFER/Wikipedia - CANON PowerShot G7, CC BY 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1441423/CC-BY-SA 2.5)

An der ETH Zürich ist eine Anleitung für den frühen Computer Zuse Z4 entdeckt worden. Wie im Blog der ACM (Association for Computing Machinery) erklärt wird, hat die Tochter eines ehemaligen Mitarbeiters der ETH die Anleitung in alten Dokumenten ihres Vaters gefunden.

Stellenmarkt
  1. epay, a Euronet Worldwide Company, Planegg / Martinsried bei München
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau

René Boesch war demzufolge seit 1956 Mitarbeiter am Institut für Flugzeugstatistik und Flugzeugkonstruktion an der ETH. An diesem Institut wurde unter anderem das Schweizer Kampfflugzeug P-16 entwickelt. Den Aufzeichnungen zufolge wurde der Zuse Z4 zwischen 1950 und 1955 für rund 100 Berechnungen verwendet.

Dazu gehören verschiedene arithmetische Probleme wie Berechnungen von Flatterschwingungen. Alleine diese Aufgabe für die FFA (Flug- und Fahrzeugwerke Altenrhein), die die P-16 entwickelten, soll sich auf 800 Stunden Rechenzeit belaufen. Außerdem wurden Raketenflugbahnen, Flügelformen und Sturzflüge für verschiedene Schweizer Unternehmen errechnet. Für eine Addition hat der Zuse Z4 400 Millisekunden benötigt, für eine Multiplikation drei Sekunden.

Gebaut in den 1940er Jahren

Die Anleitung für den Zuse Z4 gilt als selten und könnte helfen, die Funktion der Maschine heutzutage besser zu verstehen. Gebaut wurde der Computer von 1942 bis 1945. Nach dem Einsatz an der ETH Zürich wurde der Computer an ein französisches Rüstungsforschungsinstitut bei Basel verkauft.

Wahrscheinlich 1960 wurde der Zuse Z4 dem Deutschen Museum in München überlassen, wo er seit 1988 in der Ausstellung über Informatik gezeigt wird. Der Rechner besteht aus 2.200 Relais und hat einen elektromechanischen Speicher, der 64 Zahlen aufnehmen kann. 1950 war der Zuse Z4 der einzige funktionsfähige Computer in Kontinentaleuropa.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Frontier Promo (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Planet Zoo für 19,99€, Struggling...
  2. 777€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Akku-Rasentrimmer für 65,99€, Schlagbohrmaschine für 59,99€, Hochdruckreiniger für...
  4. (u. a. be quiet! Shadow Rock Slim CPU-Kühler für 29,99€, be quiet! Dark Rock TF CPU-Kühler...

zilti 01. Okt 2020

"Die Suche nach dem vergessenen Semikolon" klingt zumindest mal nach einem schönen...

Mel 30. Sep 2020

Im Kontext des Z4 musst du aber das deutsche IT Umfeld von 1942 bis 1945 betrachten...

ubuntu_user 29. Sep 2020

bestimmt weniger fehleranfällig als heutige Software

derdiedas 28. Sep 2020

sowas ist Zeitgeschichte die erhalten wurde ;-) Finde ich wirklich toll! Gruß DDD


Folgen Sie uns
       


Returnal - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Actionspiel Returnal vor.

Returnal - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /