• IT-Karriere:
  • Services:

Computer: Gebrauchsanleitung des Zuse Z4 gefunden

Die Anleitung für den Zuse Z4 galt lange als verschollen, bis sie an einer ehemaligen Wirkungsstätte des Supercomputers der 40er und 50er Jahre entdeckt worden ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Zuse Z4 im Deutschen Museum in München
Der Zuse Z4 im Deutschen Museum in München (Bild: Von Clemens PFEIFFER/Wikipedia - CANON PowerShot G7, CC BY 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1441423/CC-BY-SA 2.5)

An der ETH Zürich ist eine Anleitung für den frühen Computer Zuse Z4 entdeckt worden. Wie im Blog der ACM (Association for Computing Machinery) erklärt wird, hat die Tochter eines ehemaligen Mitarbeiters der ETH die Anleitung in alten Dokumenten ihres Vaters gefunden.

Stellenmarkt
  1. ESG InterOp Solutions GmbH, Wilhelmshaven, Koblenz
  2. Gemeindewerke Haßloch GmbH, Haßloch

René Boesch war demzufolge seit 1956 Mitarbeiter am Institut für Flugzeugstatistik und Flugzeugkonstruktion an der ETH. An diesem Institut wurde unter anderem das Schweizer Kampfflugzeug P-16 entwickelt. Den Aufzeichnungen zufolge wurde der Zuse Z4 zwischen 1950 und 1955 für rund 100 Berechnungen verwendet.

Dazu gehören verschiedene arithmetische Probleme wie Berechnungen von Flatterschwingungen. Alleine diese Aufgabe für die FFA (Flug- und Fahrzeugwerke Altenrhein), die die P-16 entwickelten, soll sich auf 800 Stunden Rechenzeit belaufen. Außerdem wurden Raketenflugbahnen, Flügelformen und Sturzflüge für verschiedene Schweizer Unternehmen errechnet. Für eine Addition hat der Zuse Z4 400 Millisekunden benötigt, für eine Multiplikation drei Sekunden.

Gebaut in den 1940er Jahren

Die Anleitung für den Zuse Z4 gilt als selten und könnte helfen, die Funktion der Maschine heutzutage besser zu verstehen. Gebaut wurde der Computer von 1942 bis 1945. Nach dem Einsatz an der ETH Zürich wurde der Computer an ein französisches Rüstungsforschungsinstitut bei Basel verkauft.

Wahrscheinlich 1960 wurde der Zuse Z4 dem Deutschen Museum in München überlassen, wo er seit 1988 in der Ausstellung über Informatik gezeigt wird. Der Rechner besteht aus 2.200 Relais und hat einen elektromechanischen Speicher, der 64 Zahlen aufnehmen kann. 1950 war der Zuse Z4 der einzige funktionsfähige Computer in Kontinentaleuropa.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 369,99€ (Bestpreis!)
  4. 634,90€ (Bestpreis!)

zilti 01. Okt 2020 / Themenstart

"Die Suche nach dem vergessenen Semikolon" klingt zumindest mal nach einem schönen...

Mel 30. Sep 2020 / Themenstart

Im Kontext des Z4 musst du aber das deutsche IT Umfeld von 1942 bis 1945 betrachten...

ubuntu_user 29. Sep 2020 / Themenstart

bestimmt weniger fehleranfällig als heutige Software

derdiedas 28. Sep 2020 / Themenstart

sowas ist Zeitgeschichte die erhalten wurde ;-) Finde ich wirklich toll! Gruß DDD

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


The Last of Us 2 - Fazit

Überleben in der Postapokalypse: Im Actionspiel The Last of Us 2 erkunden wir mit der jungen Frau Ellie unter anderem die Stadt Seattle - und sinnen auf Rache für einen Mord.

The Last of Us 2 - Fazit Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

    •  /