Computer Bild-Netztest: 5G-Netze weit von Werbeversprechen entfernt

5G soll im C-Band 10 GBit/s erreichen, 4G-Sites kommen jeweils auf 1 GBit/s. Doch in der Wirklichkeit in Deutschland sieht es anders aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Vergleich LTE und 5G
Vergleich LTE und 5G (Bild: Computer Bild)

Die neuen 5G-Netze sind im Test längst nicht so schnell wie beworben. Das ergab der Computerbild-Netztest mit rund 290.000 Messungen auf Smartphones, der am 2. Dezember 2021 veröffentlich wurde. Im Schnitt waren die Tester mit 5G rund dreimal so schnell wie im LTE-Netz.

  • Vergleich der Datenraten (Computer Bild)
Vergleich der Datenraten (Computer Bild)

"Alle 5G-Sites erreichen 10 GBit/s, alle 4G-Sites kommen jeweils auf 1 GBit/s", erklärte Saeed Al Zarooni, Network Senior Vice President bei Etisalat UAE, am 19. Oktober 2021. Natürlich teilen sich alle Nutzer in der Funkzelle auch hier die Datenrate. Die höchste 5G-Datenübertragungsrate in Deutschland erreichte Testsieger Deutsche Telekom mit durchschnittlich 157 Megabit pro Sekunde (MBit/s), gefolgt von O2/Telefónica (145 MBit/s) und Vodafone (134 MBit/s). Im LTE-Netz wurden nur 49 bis 69 MBit/s erreicht.

Richtig überzeugend war die 5G-Datenrate in allen Netzen aber nur in Großstädten, wo im C-Band ausgebaut wird. Die Telekom gewinnt in den meisten Städten, aber nicht überall. In Leipzig wird von der Telekom mit 186 MBit/s der höchste Messwert im Test erreicht. In Bremen ist Vodafone mit 135 MBit/s und in Frankfurt mit 114 MBit/s beim Download führend, in Essen (78 MBit/s) und Duisburg (81 MBit/s) Telefónica/O2. In kleineren Städten brach das Tempo bei Vodafone und O2 deutlich ein, in ländlichen Regionen müssen O2-Kunden in der Regel LTE nutzen.

Günstiger 5G-Tarif im O2-Netz als Alternative zu Telekom

Das Fazit der Tester: "Der Geschwindigkeitsvorteil von 5G ist real und mit dem entsprechenden Smartphone, Tarif und eben Netz deutlich spürbar. Doch noch ist 5G längst nicht für jeden und nicht überall zu haben. Wer ein gutes und schnelles Netz in ganz Deutschland haben will, liegt beim Testsieger Telekom richtig. Für viele Großstädter aber ist ein günstiger 5G-Tarif im O2-Netz eine günstigere Alternative."

Bei dem Test wurde auf handelsüblichen Smartphones mit der Speedtest-App gemessen. Von Anfang Januar bis Mitte November 2021 war die Software 291.000 Mal im Einsatz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


pommesmatte 04. Dez 2021

Also 1500 MBit/s down und 140 MBit/s up sind definitiv möglich im 5G Netz der Telekom...

RacingPhil 03. Dez 2021

hängt dem Werbeversprechen auch hinterher. In meiner Stadt soll (laut Vodafone) 5G...

Pecker 03. Dez 2021

Die Telekom wirbt auf ihrer Webseite Maximal verfügbare LTE-Geschwindigkeit von bis zu...

Pecker 03. Dez 2021

Dein Wald ist also ganz Deutschland? Interessant, muss wohl stimmen, steht im Internet.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
T-1000
Roboter aus Metall kann sich verflüssigen

Ein Team aus den USA und China hat einen Roboter entwickelt, der seinen Aggregatzustand von fest zu flüssig und zurück ändern kann.

T-1000: Roboter aus Metall kann sich verflüssigen
Artikel
  1. Trotz Exportverbot: Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware
    Trotz Exportverbot
    Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware

    An Chinas wichtigstes Kernforschungszentrum darf seit 25 Jahren keine US-Hardware geliefert werden. Dennoch nutzt es halbwegs aktuelle Xeons und GPUs.

  2. Apple: MacBook Pro braucht wegen Lieferproblemen nur kleine Kühler
    Apple
    MacBook Pro braucht wegen Lieferproblemen nur kleine Kühler

    In den neuen MacBook Pro mit M2 Pro und M2 Max sitzen kleinere Kühlkörper. Der Grund sind Probleme in der Lieferkette.

  3. Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V
    Virtualisieren mit Windows, Teil 3
    Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V

    Hyper-V ist ein Hypervisor, um VMs effizient verwalten zu können. Trotz einiger weniger Schwächen ist es eine gute Virtualisierungssoftware, wir stellen sie in drei Teilen vor. Im letzten geht es um Betrieb und Pflege der VMs.
    Eine Anleitung von Holger Voges

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PCGH Cyber Week - Rabatte bis 50% • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • MindStar-Tiefstpreise: MSI RTX 4090 1.982€, Sapphire RX 7900 XT 939€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% • XFX Radeon RX 7900 XTX 1.199€ • Kingston 2TB 112,90€ • Nanoleaf bis -25% [Werbung]
    •  /