Abo
  • Services:
Anzeige
Kirk Skaugen mit Intels HDMI-Stick
Kirk Skaugen mit Intels HDMI-Stick (Bild: Intel/Screenshot: Golem.de)

Compute Stick: Intels HDMI-Stick kommt noch 2014

Kirk Skaugen mit Intels HDMI-Stick
Kirk Skaugen mit Intels HDMI-Stick (Bild: Intel/Screenshot: Golem.de)

Neue Konkurrenz für Chromecast und Amazons Fire TV Stick: Intel arbeitet an einem ähnlichen Gerät, das in den HDMI-Port von Fernsehern und Monitoren gesteckt wird. Dies gab Intels PC-Chef Kirk Skaugen bekannt, er nannte auch eine Zahl für die Größe des Marktes solcher Geräte.

Anzeige

"Das sind zig Millionen Geräte, die bisher typischerweise mit ARM und Android laufen, und das können wir nun auch mit einem lüfterlosen Intel-Design", sagte Intel-Vize Kirk Skaugen bei der Vorstellung des ersten HDMI-Sticks seines Unternehmens. Mit wenigen Sätzen kündigte er das Gerät auf der jährlichen Investorenkonferenz von Intel an, im Betrieb zeigte Skaugen es nicht.

  • Der HDMI-Stick gehört bei Intel zu den Mini-PCs. (Screenshot: Golem.de)
  • Kirk Skaugen zeigt den HDMI-Stick von Intel. (Screenshot: Golem.de)
Der HDMI-Stick gehört bei Intel zu den Mini-PCs. (Screenshot: Golem.de)

Damit bleibt vorerst noch unklar, mit welcher Software das laufen soll, was Intels PC-Chef als "Compute Stick" bezeichnete. Zur Technik verriet er nur, dass das Gerät sich per HDMI an Fernseher und sogenannte "Smart Monitors" anschließen lassen soll. Auch den Preis blieb Skaugen schuldig, er sagte aber, dass der Stick "dieses Jahr" angekündigt werden soll.

Obwohl der gezeigte Prototyp im Vergleich zum Chromecast recht groß erschien, dürfte der Preis wohl deutlich unter 50 US-Dollar liegen. Googles Stick kostet in den USA 35 US-Dollar, der Fire TV Stick von Amazon 39 US-Dollar. Dazu kommen immer noch die örtlich verschiedenen Steuern, in Deutschland ist offiziell bisher nur der Chromecast für 35 Euro inklusive Mehrwertsteuer erhältlich.

  • Der HDMI-Stick gehört bei Intel zu den Mini-PCs. (Screenshot: Golem.de)
  • Kirk Skaugen zeigt den HDMI-Stick von Intel. (Screenshot: Golem.de)
Kirk Skaugen zeigt den HDMI-Stick von Intel. (Screenshot: Golem.de)

Auch, ob Intel seinen Stick selbst vertreibt oder ob es wie so oft bei Referenzdesigns des Chipherstellers verschiedene Anbieter aus der PC-Branche gibt, erklärte Kirk Skaugen nicht. Die eher zögerliche Vorstellung mag auch an dem großen Interesse der Kunden für solche Lösungen liegen, denn sowohl bei Fire TV in Deutschland als auch dem Fire TV Stick in den USA waren die Geräte nach ihrem Marktstart schnell vergriffen.


eye home zur Startseite
SimonDülpers 08. Dez 2014

Wird der Gerät ein X86 Prozessor haben und mit Windows laufen, dann könnte der Preis...

.headcrash 26. Nov 2014

Musst mit BT Gamepad zocken, dann wird das Smartphone quasi zur Ouya.

ichbinsmalwieder 26. Nov 2014

Nein. Nur halt einen MiraCast-fähigen Empfänger.

Kleba 25. Nov 2014

Hatte Golem sogar schon drüber berichtet: http://www.aliexpress.com/item/Sell-Mini-PC...

non_sense 25. Nov 2014

Welcher DSP-Chip? O_o Der analoge Ausgang beim RasPi ist nur eine Notlösung und kaum zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Norddeutschland
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn, Darmstadt, Berlin
  3. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  4. ResMed, Martinsried Raum München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,99€
  2. 49,99€
  3. 125,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Tim Dashwood

    Entwickler von 360VR Toolbox verschenkt seine Software

  2. UEFI-Update

    Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

  3. Sledgehammer Games

    Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

  4. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  5. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  6. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  7. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  8. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  9. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  10. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV Stick 2 im Test: Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
Fire TV Stick 2 im Test
Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
  1. Streaming Amazon bringt Alexa auch auf ältere Fire-TV-Geräte
  2. Streaming Amazon plant Fire TV mit 4K- und HDR-Unterstützung
  3. Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt

Garmin Fenix 5 im Test: Die Minimap am Handgelenk
Garmin Fenix 5 im Test
Die Minimap am Handgelenk

Trutzbox Apu 2 im Test: Gute Privacy-Box mit kleiner Basteleinlage
Trutzbox Apu 2 im Test
Gute Privacy-Box mit kleiner Basteleinlage
  1. Malware Schadsoftware bei 1.200 Holiday-Inn- und Crowne-Plaza-Hotels
  2. Zero Day Exploit Magento-Onlineshops sind wieder gefährdet
  3. Staatstrojaner Office 0-Day zur Verbreitung von Finfisher-Trojaner genutzt

  1. Re: ww2 ist langweilig

    Ganym3d | 07:22

  2. Re: Bootzeit?

    tomacco | 07:13

  3. Re: 40k für einen Kleinwagen?

    ArcherV | 07:10

  4. Grammatik: "Das Konzept ähnelt dem europäischen...

    s01q | 07:02

  5. Re: frage zu Passmark CPU benchmarks

    DetlevCM | 06:35


  1. 07:24

  2. 12:40

  3. 11:55

  4. 15:19

  5. 13:40

  6. 11:00

  7. 09:03

  8. 18:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel