Abo
  • IT-Karriere:

Compute Engine: Googles Cloud soll der beste Ort für Active Directory werden

Google öffnet seine Cloud-Infrastruktur weiter. Es soll künftig möglich sein, Active Directory oder Microsoft SQL Server darauf laufen zu lassen. Damit tritt das Unternehmen in direkte Konkurrenz zu Microsofts eigenen Azure-Diensten.

Artikel veröffentlicht am ,
Google will die beste Plattform bieten.
Google will die beste Plattform bieten. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Google öffnet seine Cloud-Plattform gegenüber Microsofts Ökosystem weiter. Kunden sollen in Zukunft die Compute Engine für ihre Active-Directory-Infrastruktur und Microsoft-SQL-Server nutzen können. Die Plattform soll "der beste Platz, um Ihre Microsoft-Applikationen laufen zu lassen" werden, schreibt das Unternehmen in einem Blogpost. Damit tritt Google in gewisser Weise gegen den Cloud-Dienst Azure an, der für Microsoft-Dienste optimiert ist.

Stellenmarkt
  1. MVV Trading GmbH, Mannheim
  2. Bechtle Onsite Services, Oberhausen

Googles Philosophie bei seinem Ansatz ist: Kunden sollen ihre eigenen Microsoft-Lizenzen auf der Plattform verwenden können. Das ermöglicht es Nutzern der Google-Cloud, ihre AD-Domänen-Controller oder deren redundante sekundäre Systeme auf ein und derselben Plattform auszulagern. Google entwickelt für diesen Zweck den Dienst Managed Service for Microsoft Active Directory, der laut den Entwicklern "bald" in einer Betaphase erscheinen soll. Interessenten können sich auch für einen entsprechenden Newsletter anmelden, der über den Betastart informiert.

Microsoft SQL auf der Google Cloud

Mit dieser Bring-your-own-License-Strategie sollen auch andere Windows-Dienste auf der Google Cloud Platform ausgeführt werden können. Denkbar wäre etwa ein Exchange-Server für die E-Mail-Verwaltung oder ein System zur Softwareverteilung mit System Center Configuration Manager (SCCM).

Für die Unterstützung von Microsoft SQL Server erweitert Google seinen existierenden Datenbankdienst Cloud SQL in einer Alphaversion, der das Einrichten relationaler Datenbanken ermöglicht. Dabei gibt das Unternehmen Kunden die Möglichkeit, eigene Server selbst zu verwalten oder diese Aufgabe Google zu übertragen. Die Entwickler übernehmen in diesem Fall Patches und Updates und erstellen Backupdatenbanken im Falle eines Ausfalls.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit Serienboxen)
  2. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  3. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  4. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)

win.ini 12. Apr 2019

Microsoft lizenziert ja nach Cores und da ist es vollkommen egal, wie viel Kerne der VM...


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    •  /