Abo
  • Services:
Anzeige
Docker-Container lassen sich mit Googles Kubernetes orchestrieren.
Docker-Container lassen sich mit Googles Kubernetes orchestrieren. (Bild: Docker)

Compute Engine: Docker-Cluster mit Googles Kubernetes orchestrieren

Mit der Open-Source-Software Kubernetes von Google lassen sich Docker-Cluster-Container auf der Compute Engine orchestrieren. Das Projekt soll sich auf andere Cloud-Systeme portieren lassen.

Anzeige

Das griechische Wort Kubernetes bezeichnet den Steuermann eines Schiffes. Mit dieser Bezeichnung für das nun frei verfügbare gleichnamige Werkzeug bleibt Google dem maritimen Thema von Docker treu, das einen Container tragenden Wal als Logo verwendet. Mit Kubernetes lassen sich Mengen von Docker-Containern erstellen, die automatisch auf einem verfügbaren Rechnerknoten gestartet werden.

Pods, Knoten und Master

Dazu abstrahiert Kubernetes verschiedene Docker-Container in sogenannte Pods. Die so zu Gruppen zusammengefassten Container werden einem physischen Rechnerknoten zugewiesen. Die Container einer Gruppe teilen sich einen Namensraum und IP. Die Ports werden ebenfalls pro Pod zugewiesen.

Auf jedem Kubernetes-Knoten laufen Docker und die zur Container-Verwaltung notwendigen Dienste. Docker übernimmt dabei den eigentlichen Download der Abbilder und das Starten der Container. Der zweite Teil des Knotens ist das sogenannte Kubelet, eine Neuimplementierung des Container-Agents in der Programmiersprache Go, mit dem sich die Container erzeugen und verwalten lassen.

Zum Überblick über den gesamten Cluster gibt es den Kubernetes Master, der über ein REST-API mit den Bestandteilen des Clusters kommuniziert, die Pods auf Knoten verteilt und die Informationen synchronisiert. Diese automatische Verteilung und Verwaltung von Ressourcen und Diensten wird als Orchestrierung bezeichnet.

Die auf der Dockercon von Googles Infrastruktur-Chef Eric Brewer vorgestellte Technik baut neben Docker selbst auf Googles Cloud-Dienst Compute Engine (GCE) auf. Die verfügbaren Anweisungen und Skripte sind entsprechend nur darauf ausgelegt, wodurch sich Kubernetes derzeit ausschließlich von GCE-Kunden effektiv verwenden lässt. Google fordert Interessierte aber dazu auf, den Code auch auf andere Infrastruktur zu portieren und den Code in das Projekt zurückfließen zu lassen.

Weitere Details zur Benutzung und Dokumentation sowie der unter der Apache-Lizenz verfügbare Code finden sich auf Github.


eye home zur Startseite
Luu 12. Jun 2014

Mesos mit Deimos kann genau das auch, nur das ich viel flexibler und nicht auf Docker...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Westmünsterland
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. TAP.DE Solutions GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 289€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. ASUS ZenWatch 2 Silber/Braun für 79€ statt 142,90€ im Preisvergleich und WD externe 2...
  3. (u. a. SanDisk SSD Plus 240 GB für 69€)

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: 20 Jahre zu spät...

    Hakuro | 08:00

  2. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    ThaKilla | 07:45

  3. Re: 999 Mrd $ Klage

    Marius428 | 07:39

  4. Re: ist ja ein Lacher gegen die illegalen IPTV...

    RicoBrassers | 06:51

  5. Re: Nicht so schwer:

    sofries | 04:54


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel