Compleo: Berliner Stadtwerke setzen auf neue Ladesäulen

In Berlin werden bald neue Ladesäulen gebaut. Die Wahl fiel auf den Anbieter Compleo, der Eichrechtskonformität und diskriminierungsfreies Laden bietet.

Artikel veröffentlicht am ,
Compleo Ladesäulen (Symbolbild)
Compleo Ladesäulen (Symbolbild) (Bild: Compleo)

Die Berliner Stadtwerke setzen beim Ausbau der Ladeinfrastruktur in der Hauptstadt auf einen neuen Anbieter. Der Dortmunder Ladeinfrastruktur-Hersteller Compleo Charging Solutions hat einen Rahmenvertrag mit den Stadtwerken geschlossen, der eine Laufzeit von zwei Jahren und ein Volumen im einstelligen Millionen-Bereich beinhaltet.

Stellenmarkt
  1. Softwareprüfer (m/w/d) Maschinensteuerung und -vernetzung
    RITTAL GmbH & Co. KG, Herborn
  2. Softwareentwickler (w/m/d)
    INVENOX GmbH, Garching-Hochbrück bei München
Detailsuche

Aus dieser Zahl ist zunächst nicht ersichtlich, wie viele Ladestationen gebaut werden sollen. In der knappen Mitteilung von Compleo ist lediglich von einer "großen Anzahl" die Rede. Dabei geht es um die Ladestationen des Typs DUO IMS, die zwei Ladepunkte mit maximal 22 kW bieten. Die Säulen sind lastmanagementfähig, können also vom Betreiber geregelt werden, wenn das Stromnetz dies erforderlich macht.

Die Säulen sind eichrechtskonform und erlauben das sogenannte diskriminierungsfreie Laden. Das bedeutet, dass auch mit Karten ohne Vertrag bezahlt werden kann. Die Ladesäulenverordnung sieht vor, dass die Ladesäulen bis zum 1. Juli 2023 Kartenlesegeräte besitzen müssen. Ältere Modelle müssen nicht umgerüstet werden.

Hemmen Kartenzahlungen die Innovationsmöglichkeiten?

Derzeit gibt es für das Bezahlen an Ladesäulen kein einheitliches System. Es gibt mehr als 46 000 öffentliche Säulen, aber Hunderte Betreiber, Vertragsmodelle und Tarife. Teils klappt das Laden über Kundenkarten, teils über Apps. Mal wird monatlich eine Grundgebühr gezahlt, mal nur pro Ladevorgang. Der Autoindustrieverband VDA kritisiert die Ladesäulenverordnung und hält sie für einen Rückschritt. EC-Kartenterminals bedeuteten zusätzliche Kosten für die Nutzer und wenig Innovationsmöglichkeiten für Anbieter digitaler Lösungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


FlashBFE 16. Mai 2022 / Themenstart

EC? Das ist ja noch veralteter als SMS. Guck mal auf deine Karten drauf, ob da noch...

geeky 15. Mai 2022 / Themenstart

Die Realität sieht so aus, dass du dir eine Haupt-Ladekarte holst (z.B. wenn man selten...

senf.dazu 15. Mai 2022 / Themenstart

auch gemessen an ihrer Leistung ..

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geleaktes One Outlook ausprobiert
Wie Outlook Web, nur besser

Endlich wird das schreckliche Mail-Programm in Windows 10 und 11 ersetzt. One Outlook ist zudem mehr, als nur Outlook im Browser.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Geleaktes One Outlook ausprobiert: Wie Outlook Web, nur besser
Artikel
  1. Recht auf Verschlüsselung: Wissing beunruhigt über Pläne zur Chatkontrolle
    Recht auf Verschlüsselung
    Wissing beunruhigt über Pläne zur Chatkontrolle

    In einem ausführlichen Statement hat sich Digitalminister Wissing zu Wort gemeldet. Die Pläne zur Chatkontrolle gehen ihm zu weit.

  2. Was man aus realen Cyberattacken lernen kann
     
    Was man aus realen Cyberattacken lernen kann

    "Hätte ich das mal vorher gewusst!" Die Threat Hunter von Sophos haben ihre Erfahrungen im täglichen Kampf gegen Cyberkriminelle in einem Kompendium zusammengefasst. Jedes Kapitel enthält praxisorientierte IT-Sicherheitsempfehlungen für Unternehmen.
    Sponsored Post von Sophos

  3. Vizio: GPL-Durchsetzung darf als Verbraucherklage verhandelt werden
    Vizio
    GPL-Durchsetzung darf als Verbraucherklage verhandelt werden

    Erstmals erkennt ein US-Gericht an, dass aus der GPL auch Verbraucherrechte folgen könnten. Die Kläger bezeichnen das als "Wendepunkt".

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /