Abo
  • IT-Karriere:

Compilersammlung: GCC 5.1 erscheint mit Jit-Kompilierung

Die stabile Version 5.1 von GCC bringt zusätzlich zum neuen Namensschema eine Bibliothek für Jit-Compiler. Unterstützt werden OpenMP 4.0 und OpenACC. Als Standard wird nun außerdem C11 verwendet, C++11 wird voll unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit GCC 5.1 lassen sich Jit-Compiler umsetzen.
Mit GCC 5.1 lassen sich Jit-Compiler umsetzen. (Bild: GCC)

Mit einem neuen Versionsschema ist die aktuelle Version der GNU Compiler Collection erschienen. Die nun veröffentlichte erste stabile Version des 5er-Zweigs trägt die Nummer 5.1, ein für den Sommer geplantes Updates wird als 5.2 erscheinen. Die nächste Version mit grundlegenden Änderungen wird voraussichtlich in einem Jahr als GCC 6.1 bereitstehen.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart

Eine der größten Neuerungen in GCC 5.1 ist eine Jit-Compiler-API (libgccjit), dessen Entwicklung vor etwa eineinhalb Jahren gestartet worden ist. Genutzt werden kann die Bibliothek etwa, um einen Interpreter zu schreiben, der Bytecode zu Maschinencode Jit-kompiliert.

Damit rückt GCC dem Funktionsumfang des zweiten großen freien Compilerprojektes, LLVM, wieder etwas näher. Letzteres bietet eine solche Möglichkeit seit Jahren, die unter anderem auch den Code noch weiter optimieren kann. Eingesetzt wird dies von vielen verschiedenen Programmen wie zum Beispiel in dem Javascript-Backend von Webkit oder bei dem von Dropbox initiierten Pyston, einer Implementierung von Python 2.7.

Neue Standards der C-Familie

Das Frontend zum Kompilieren von C++-Code unterstützt nun vollständig den 2014er-Sprachstandard. Die in GCC enthaltene C++-Standardbibliothek erlaubt die Verwendung von C++11 in vollen Umfang, Tests mit C++14 können aber ebenso durchgeführt werden. Ermöglicht wird der Einsatz von C++11 durch die Einführung eines sogenannten Dual-ABIs.

Standardmäßig verwendet darüber hinaus nun auch das C-Frontend den aktuellen Sprachstandard C11, samt den GNU-Erweiterungen. Davon betroffen ist die Semantik bestimmter Code-Bestandteile, die eventuell portiert werden müssen.

Bereits seit einem Jahr wird die OpenMP-Spezifikation in Version 4.0 unterstützt. In GCC 5.1 können die Offloading-Funktionen auch in den Compilern für C, C++ und Fortran genutzt werden. Spezielle Anpassungen zur Verwendung von Intels Xeon Phi sind ebenso verfügbar. In Vorbereitung ist die Umsetzung des Standards OpenACC 2.0, der bereits getestet werden kann.

Viele Verbesserungen der Interna

Zur Interprozeduralen Optimierung kann nun auch das Zusammenlegen von identischem Code genutzt werden. Dieses Verhalten weist leichte Unterschiede zu den bisher vom Gold-Linker vorgenommenen Arbeiten. Damit können beispielsweise 31.000 Funktionen beim Kompilieren von Firefox zusammengeführt werden, was etwa 14 Prozent der gesamten Codebasis entspricht. Das Entwicklerteam hat ebenso Verbesserungen an der Link-Time-Optimierung umgesetzt und den Umgang bei der Zuweisung lokaler Register umgestaltet.

Die Compilersammlung GCC 5.1 steht über die FTP-Server des GNU-Projekts zum Download bereit. Eine Liste der Änderungen bietet das Projekt auf seiner Webseite.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 49,70€

bstea 25. Apr 2015

Das Gefühl hab ich auch, gerade Neuentwicklungen werden vorzugsweise auf LLVM Basis...


Folgen Sie uns
       


Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32

Wir vergleichen native ARM64-Anwendungen mit ihren emulierten x86-Win32-Pendants unter Windows 10 on ARM.

Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32 Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  2. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

Deutsche Bahn: Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...
Deutsche Bahn
Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...

Dass der Bau neuer Bahnstrecken Jahrzehnte dauert, soll sich ändern. Aber jetzt wird die Klage einer Bürgerinitiative verhandelt, die alles noch verschlimmern könnte.
Eine Reportage von Caspar Schwietering

  1. DB Cargo Wagon Intelligence Die Hälfte der Güterwagen hat Funkmodule mit Sensorik
  2. Schienenverkehr Die Bahn hat wieder eine Vision
  3. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein

    •  /