Abo
  • Services:

Compiler: Mozilla testet Clang als Firefox-Compiler für Windows

Nach Tests von Google für Chrome testet nun auch Mozilla die Verwendung des LLVM-Compilers Clang für Firefox unter Windows. Die Entwickler könnten damit auf Microsofts MSVC verzichten und ihren Compiler selber patchen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Team hinter dem Firefox-Browser nutzt künftig wohl Clang statt MSVC.
Das Team hinter dem Firefox-Browser nutzt künftig wohl Clang statt MSVC. (Bild: Mathias Appel/CC0 1.0)

Anfang März diesen Jahres kündigte Google an, seinen Chrome-Browser für Windows künftig mit dem Clang-Compiler des LLVM-Projekts zu erstellen, statt weiter auf Microsofts Compiler Visual C++ (MSVC) zu setzen. Diesem Vorbild folgt nun offenbar auch Mozilla für seinen Firefox-Browser. Wie der Entwickler David Major auf einer Mailing-Liste bekanntgibt, nutzt das Team nun ebenfalls Clang-Cl für die Windows-Builds des Firefox und testet das Ergebnis. Clang-Cl ist ein alternatives Kommandozeilenwerkzeug für den Clang-Compiler, das kompatibel zu Microsofts Compiler-Binary cl.exe sein soll. Getestet wird der Wechsel zunächst in den Nightly-Builds.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Major schreibt, dass es möglich sei, dass der Patch zum Ändern des Compilers vorerst möglicherweise nicht dauerhaft eingepflegt wird und das Team so zwischen Clang und MSVC hin- und herspringt. Überprüft werden könne der genutzte Compiler über about:buildconfig. Darüber hinaus bleibt MSVC dauerhaft auf der eigenen Build-Farm aktiviert, um jederzeit problemlos zu diesem Compiler zurückzuwechseln, falls dies notwendig sein sollte.

Aufbauend auf der Verwendung von Clang plant das Team weitere Veränderungen des Build-Vorgangs. So soll künftig der LLVM-Linker LLD genutzt werden und Thin LTO aktiviert werden. Bei Letzterem handelt es sich um eine spezielle Technik des LLVM-Teams zur Link-Time-Optimization (LTO), die besonders schnell sein soll. Bisher nutzen die Clang-Builds anders als die MSVC-Builds weder LTO noch Profile-Guided Optimization (PGO), was die Leistung vorerst reduzieren könnte. Zusätzlich zu der verbesserten Leistung verspricht sich Mozilla von der Nutzung der Clang-LTO die Möglichkeit, das sogenannte Inlining von Methoden auch zwischen den Programmiersprachen Rust und C++ durchführen zu können.

Die Verwendung des Open-Source-Compilers Clang bietet dem Team von Mozilla laut dazugehörigem Eintrag im Bug-Tracker darüber hinaus die Möglichkeit, die genutzten Werkzeuge falls notwendig selbst zu patchen sowie Fehler im Compiler selbst zu diagnostizieren und Problembehebungen in den Clang-Code einzupflegen. Möglicherweise könnte Mozilla langfristig auch Clang auf allen unterstützten Firefox-Plattformen nutzen, also Windows, macOS und Linux. Das Team könnte sich für seine Optimierungen so auf einen Compilern konzentrieren, auch wenn die Unterstützung für MSVC und GCC wohl nicht wegfallen würde.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 23,79€
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. 12,99€

M.P. 11. Jul 2018 / Themenstart

In Zeiten von Spectre und Meltdown nicht nur ein Segen ....

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /