Abo
  • Services:
Anzeige
Webkits FTL zeigt viele noch bestehende Probleme in LLVM auf.
Webkits FTL zeigt viele noch bestehende Probleme in LLVM auf. (Bild: LLVM)

Compiler-Infrastruktur: "Javascript-Backend zeigt die Vorteile LLVMs"

Das neue Javascript-Backend für Webkit demonstriere die Vorteile des LLVM-Designs, schreibt Andrew Trick im LLVM-Blog. Die Technik könnte zu einer weiteren Verbreitung und Verbesserung des gesamten LLVM-Projekts beitragen.

Anzeige

Seit etwas mehr als zwei Monaten ist die neue Javascript-Engine FTL in Webkit verfügbar. Dies sei ein "herausragender Meilenstein für die LLVM-Community", schreibt Entwickler Andrew Trick im offiziellen Projekt-Blog. FTL steht für Fourth Tier LLVM, denn die neue Engine JIT-kompiliert Javascript mittels LLVM, um Javascript in Webkit zu verarbeiten.

Diese Technik sei der Beweis dafür, dass "LLVM benutzt werden kann, um dynamische typisierte Sprachen in einer produktiven Umgebung zu beschleunigen". Das allein sei schon ein gewaltiger Erfolgt und zeige "die Vorteile des sehr modularen und flexiblen Designs von LLVM".

Darüber hinaus werde mit FTL erstmals die LLVM-Infrastruktur für sich selbst modifizierenden Programmcode verwendet und Profil-Informationen würden erstmals innerhalb von LLVM-JIT benutzt. Diese Neuerungen könnten zu einer weiteren Verbesserung und einer stärkeren Verbreitung der gesamten Infrastruktur beitragen.

Aufgedeckte Probleme

Trick ist deshalb so zuversichtlich, weil für die Erstellung von FTL "clevere technische Tricks" hätten angewendet werden müssen, um gefundene Probleme zu umgehen. So nutze LLVM global initialisierte Variablen, die Destruktoren beim Beenden des Programmes benötigten. Bei Anwendungen mit mehreren Threads könne dies allerdings zu Abstürzen führen.

Zudem benötige das dynamische Linken der Bibliotheken zu viel Zeit, weil statische Initialisierungen oder Tabellen virtueller Methoden benutzt würden. Außerdem seien die Bibliotheken viel zu groß und die exportierten Methoden müssten klar beschränkt werden. Auch die Optimierungen und die Effizienz der Codegenerierung ließen sich noch deutlich verbessern. Davon könnten sowohl statische als auch JIT-Compiler gleichermaßen profitieren.

Die Beseitigung der Fehler und die Umsetzung der genannten Verbesserungen werden das LLVM-Projekt als Ganzes voranbringen, ist sich Trick sicher.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Odenwald Faserplattenwerk GmbH, Amorbach
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  3. cmxKonzepte GmbH & Co. KG, deutschlandweit (Home-Office)
  4. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Spaceballs, Training Day, Der längste Tag)

Folgen Sie uns
       


  1. Browser

    Vivaldi 1.8 erhält einen Komfortverlauf

  2. Logitech UE Wonderboom im Hands on

    Der Lautsprecher, der im Wasser schwimmt

  3. Vodafone

    Neue Red-Tarife erhalten ein Gigadepot

  4. EMIB

    Intel verbindet Multi-Chip-Module mit Silizium

  5. Updates

    Neue Beta-Runde für Apples vier Betriebssysteme

  6. Paketlieferdienst

    Hermes bestellt 1.500 Mercedes-Elektrolieferwagen

  7. Amazon Fresh Pickup

    Amazon startet Lebensmittelzustellung in den Kofferraum

  8. DVB-T2

    Bereits eine Millionen Freenet-Geräte verkauft

  9. Moore's Law

    Hyperscaling soll jedes Jahr neue Intel-CPUs sichern

  10. Prozessoren

    AMD bringt Ryzen mit 12 und 16 Kernen und X390-Chipsatz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl
  2. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  3. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC

Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Andromeda im Technik-Test Frostbite für alle Rollenspieler
  2. Mass Effect Countdown für Andromeda
  3. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda

D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

  1. Re: Wer fälscht bitte Münzen!??

    vlad_tepesch | 09:12

  2. Re: Die Geschwindigkeit, mit der Software...

    meistermomm | 09:11

  3. Re: Wieso müsste so ein Mac Mini aussehen?

    Berner Rösti | 09:09

  4. Re: Selbstbedienungskassen würden mir schon reichen

    gaym0r | 09:09

  5. Re: Familieneinkauf

    gaym0r | 09:06


  1. 09:08

  2. 09:01

  3. 08:38

  4. 08:31

  5. 08:00

  6. 07:43

  7. 07:27

  8. 20:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel