Compiler: GCC 4.7.0 veröffentlicht

Zum 25. Geburtstag der GNU Compiler Collection haben deren Entwickler GCC 4.7 mit vielen Neuerungen veröffentlicht. Unter anderem wurde die Unterstützung für C++11 und C11 erweitert und es werden neue Hardwareplattformen unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
GCC 4.7.0 mit großen Neuerungen
GCC 4.7.0 mit großen Neuerungen (Bild: GNU)

Am 22. März 1987 veröffentlichte Richard Stallman die erste Version von GCC, am heutigen 22. März 2012 folgte die Version 4.7.0. Diese unterstützt unter anderem Software Transactional Memory (STM). Zudem unterstützt der C++-Compiler zahlreiche der neuen Funktionen, die mit C++11 definiert wurden - dazu gehört die Unterstützung für atomic, das neue Speichermodell von C++11, nutzerdefinierte literale, Alias-Deklarationen, die Delegation von Konstruktoren und eine erweiterte Friend-Syntax. Der C-Compiler erhält Unterstützung für weitere Funktionen aus dem ISO-Standard C11.

Stellenmarkt
  1. Senior IT Projektmanager (w/m/d)
    Bechtle GmbH, Hamburg
  2. Trainer (m/w/d) - Android App Entwickler / Developer
    WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Darüber hinaus unterstützt GCC in der neuen Version 4.7.0 OpenMP in der Version 3.1 für C, C++ und Fortran.

Außerdem wurde das Framework zur Link-Time-Optimierung verbessert und soll nun besser skalieren, stabiler sein und weniger Ressourcen benötigen. Verbessert wurde auch die Unterstützung der Debug-Formats DWARF.

Auf Hardwareseite wurde die ohnehin schon große Anzahl an unterstützten Plattformen nochmals erweitert. So werden nun auch Adaptevas Epiphany-Prozessor, der CR16 von National Semiconductor, der C6X von Texas Instruments sowie die Tilera-Chips Tile-Gx und Tilepro unterstützt. Bei den x86-Prozessoren gibt es zusätzlich Unterstützung für Intels Haswell-Chips und AMDs Piledriver-Architektur. Bei ARM wurde Unterstützung für die Familie Cortex-A7 hinzugefügt.

Golem Akademie
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler
    5.-6. Juli 2021, online
  2. Advanced Python - Fortgeschrittene Programmierthemen
    16./17. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Die Neuerungen von GCC 4.7.0 fasst Richard Guenther von Suse in der Release-Ankündigung zusammen, Details finden sich im Changelog. GCC 4.7.0 kann unter gnu.org heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Betriebssysteme
Warum Microsoft nie auf Linux umsteigen wird

Die Integration von Linux in Windows fördert Spekulationen um ein zukünftiges Windows nur mit Linux-Kernel. Realistisch ist dieses Szenario aber wohl nicht.
Eine Analyse von Boris Mayer

Betriebssysteme: Warum Microsoft nie auf Linux umsteigen wird
Artikel
  1. Darknet-Gesetz: Kein Straftatbestand für Provider illegaler Marktplätze
    Darknet-Gesetz
    Kein Straftatbestand für Provider illegaler Marktplätze

    Es gibt nun doch keine eigene Cyberbunker-Klausel im Strafgesetzbuch. Eine Verurteilung wegen Beihilfe an illegalen Marktplätzen ist aber möglich.

  2. Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
    Der Nachfolger von Windows 10
    Windows 11 ist da

    Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

  3. Western Digital: Cloud-Laufwerken droht Datenlöschung durch Malware
    Western Digital
    Cloud-Laufwerken droht Datenlöschung durch Malware

    Western Digital fordert Kunden auf, My-Book-Live-Laufwerke umgehend vom Internet zu trennen, um einen kompletten Datenverlust zu vermeiden.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /