Abo
  • Services:
Anzeige
In GCC 4.9 sollen sich C- und C++-Code noch besser debuggen lassen.
In GCC 4.9 sollen sich C- und C++-Code noch besser debuggen lassen. (Bild: GCC)

Compiler Collection: GCC 4.9 verbessert Optimierung

Die veröffentlichte Version 4.9 der GNU Compiler Collection enthält diverse Optimierungen des Codes. Außerdem werden OpenMP 4.0 und Funktionen des kommenden C++14-Standards unterstützt.

Anzeige

Die GNU Compiler Collection (GCC) 4.9 ist erschienen. Die Sammlung vereint einige neue Funktionen, die vor allem den Optimierungsprozess während des Kompilierens betreffen. So ist der Address Sanitizer, den es bereits für x86- beziehungsweise x86_64-Systeme gibt, nun auch für ARM verfügbar.

Neu ist der aus LLVM hervorgegangene Undefined Behavior Sanitizer (UBSan), mit dem sich C- und C++-Code in Echtzeit auf vielfältige Fehler überprüfen lässt, etwa Ganzzahlenüberläufe. Derartige Fehler sind oft schwierig aufzuspüren, da eine Anwendung ohne Fehlermeldung abstürzt oder gar weiterläuft. UBSan lässt sich während des Kompilierens über den Schalter -fsanitize=undefined aktivieren.

Die in GCC vorhandenen Link Time Optimizations (LTOs) wurden ebenfalls überarbeitet. Die verschiedenen Änderungen sorgen unter anderem dafür, dass die zum Kompilieren benötigte Zeit verringert wird, ebenso wie die Speicherbelegung. Als Beispiel verweist das Team auf einen Build des Firefox mit aktivierten Debug-Symbolen, wobei der benötigte Speicher von 15 GByte auf 3,5 GByte reduziert worden sein soll.

Sprachunterstützung

Die wohl wichtigste Neuerung für die C++-Standardbibliothek ist die Unterstützung des im C++11-Standard festgelegten Umgangs mit regulären Ausdrücken. Außerdem erhielt das C++-Frontend Erweiterungen, die für C++14 vorgesehen sind, etwa Zahltrennungszeichen für besonders lange Zahlen.

Neu in GCC 4.9 ist auch die Unterstützung der Spezifikation OpenMP 4.0. Mit dem Schalter -fopenmp-simd lassen sich ausschließlich die SIMD-Anweisungen verwenden, andere Anweisungen aus OpenMP werden dabei ignoriert. Standardmäßig wird nun Ada 2012 statt wie bisher Ada 2005 verwendet, und Fortran 2003 kann ab sofort mit Finalization benutzt werden, das bereits von anderen Fortran-Compilern bereitgestellt wird.

Eine Liste weiterer Änderungen hat das Entwickler-Team zusammengetragen. Der Quellcode steht über die FTP-Server des GNU-Projektes zum Download bereit.


eye home zur Startseite
zwergberg 23. Apr 2014

Danke für die Antworten, me8i und tbxi!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden
  4. Groz-Beckert KG, Albstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. GTA V PS4/XBO 27,00€ und Fast & Furious 1-7 Blu-ray 24...
  2. 74,50€

Folgen Sie uns
       


  1. Hauptversammlung

    Rocket Internet will eine Bank sein

  2. Alphabet

    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

  3. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  4. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  5. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  6. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  7. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  8. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Ms MINT

  9. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  10. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C
  2. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

Quantencomputer: Alleskönner mit Grenzen
Quantencomputer
Alleskönner mit Grenzen
  1. Cryogenic Memory Rambus arbeitet an tiefgekühltem Quantenspeicher
  2. Quantenphysik Im Kleinen spielt das Universum verrückt

Spielebranche: "Ungefähr jetzt ist der Prinzessin-Leia-Moment"
Spielebranche
"Ungefähr jetzt ist der Prinzessin-Leia-Moment"
  1. Electronic Arts "Alle unsere Studios haben VR-Programmiermöglichkeiten"
  2. Spielentwickler Männlich, 34 Jahre alt und unterbezahlt
  3. Let's Player Auf Youtube verkauft auch die Trashnight Spiele

  1. Re: Na endlich

    Maatze | 20:26

  2. Re: Lieber das U-Bahnnetz ausbauen!

    Ovaron | 20:15

  3. Re: Abgehoben

    plutoniumsulfat | 20:12

  4. Re: Absolventen stehen dumm da

    tommyyy | 20:05

  5. Re: Warum kenne ich arbeitslose ITler?

    ralf.wenzel | 19:58


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel