Abo
  • IT-Karriere:

Compiler-Baukasten: LLVM 5.0 erweitert Ryzen- und AMDGPU-Unterstützung

Die Compiler-Werkzeugsammlung LLVM 5.0 erweitert die Unterstützung zahlreicher Architekturen, etwa mit dem Zen-Scheduler in AMDs Ryzen-Prozessoren sowie AMDs Grafikchips Vega und Raven Ridge in AMDGPU. Der Kompilierer Clang 5.0 unterstützt C++17 vollständig.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit LLVM 5.0 können Entwickler für AMDs Vega-Grafikkarte kompilieren.
Mit LLVM 5.0 können Entwickler für AMDs Vega-Grafikkarte kompilieren. (Bild: LLVM)

LLVM 5.0 unterstützt weitere Scheduler in diversen Architekturen, darunter den Zen-Scheduler in AMDs Ryzen-Prozessoren. Auch die Scheduler in Intels CPUs Sandy Bridge und Silvermont sowie AMDs Jaguar-Prozessoren werden besser unterstützt. Für den Scheduler des 64-Bit-ARMv8-Prozessors ThunderX2 von Cavium gibt es ebenfalls neue Informationen. Darüber hinaus kann optimierter Code für die Goldmont-Prozessoren von Intel sowie die Prozessoren ARMv8-M, ARMv8.1-A, ARMv8.2-A und ARMv8.3-A generiert werden. Mit der Unterstützung von Gfx9 in AMDGPU kann der Treiber für AMDs Vega-Grafikkarten in der Linux-3D-Bibliothek Mesa kompiliert werden.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  2. BWI GmbH, Meckenheim

Die neue Bibliothek Binary-Format stammt aus dem Support und bringt die Funktion identify_magic sowie die file_magic-Structure mit. Zudem implementiert die neue Bibliothek Struktur- und Typendefinitionen für Dwarf, Elf, Coff, Wasm und MachO. Mit dem ebenfalls neuen Werkzeug llvm-dll-tool lassen sich aus GNU Style Definition Files Importbibliotheken erzeugen. Optimierungsvorschläge im Yaml-Format können mit dem Python-Tool opt-viewer.py in HTML umgewandelt werden.

Neue Weak-Value-Handles

Der Value Handle WeakVH setzt sich selbst auf null, sobald der Wert, auf den er verweist, gelöscht wird. Der zuvor unter dem Namen WeakVH geführte Value Handle wurde in WeakTrackingVH umbenannt. Einen neuen Namen hat auch das Tool zur Manipulation des Program-Database-Format (PDB) von Microsoft bekommen: llvm-pdbdump heißt jetzt llvm-pdbutil. Mit dem Debugger LLDB lassen sich künftig Hardware-Breakpoints setzen. Außerdem gibt es Vorschläge zur Problembehebung bei Assembler.

LLVMs Compiler-Frontend Clang 5.0 unterstützt C++17 vollständig, wenn der Parameter -std=c++17 gesetzt wird. Zudem werden die Koroutinen TS unterstützt, sie waren in Version 4.0 noch als experimentell gekennzeichnet. Zudem wurden in der Vervollständigung zusätzliche C++-Keywords und Konstrukte eingebaut. Open CL erhält ebenfalls zusätzliche Funktionen. Das Ersetzen des Basic-Block-Vectorizers durch den Superword-Level-Parallelism-Vectorizer schreitet ebenfalls voran: Die Option LLVMAddBBVectorizePass wurde ausgemustert.

Polly linkt besser

Die Linker Lld und Polly erhalten ebenfalls zahlreiche Verbesserungen. Polly kompiliert Android - und besteht dabei sämtliche Robustheitstests. Auch Ffmpeg und die LLVM Testsuite kann mit Polly kompiliert werden. Zudem verwendet Polly die Optimierungs- und Diagnose-API, um Vorschläge im Yaml-Format zu generieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 149,85€ + Versand)
  2. 169,90€ inkl. Versand von Computeruniverse
  3. (u. a. GTA 5 PREMIUM ONLINE EDITION 8,80€, BioShock: The Collection 12,99€)
  4. 14,95€

Folgen Sie uns
       


Pixel 3a und 3a XL - Test

Das Pixel 3a und das PIxel 3a XL sind Googles neue Mittelklasse-Smartphones. Beide haben die gleiche Kamera wie das Pixel 3.

Pixel 3a und 3a XL - Test Video aufrufen
Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
    Elektromobilität
    Wohin mit den vielen Akkus?

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
    2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
    3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

      •  /