Abo
  • Services:
Anzeige
Companion Pets
Companion Pets (Bild: Hasbro)

Companion Pets: Roboterkatze für Senioren von Spielzeughersteller Hasbro

Companion Pets
Companion Pets (Bild: Hasbro)

Die Roboterkatze von Hasbro ist für Senioren gedacht, die sich nicht um ein lebendes Haustier kümmern können oder wollen. Das Spielzeug bewegt sich, wacht auf und schläft ein, reagiert auf Kraulen und gibt Töne von sich.

Anzeige

Diesmal nicht für Kinder, sondern für Senioren ist die Roboterkatze gedacht, die von Hasbro bezeichnenderweise Companion Pet genannt wird. Die elektronischen Begleiter wurden speziell für ältere Menschen entwickelt, die sich um ein echtes Haustier nicht kümmern können. Das Ersatzwesen benötigt zwar Strom, aber eben kein Wasser und keine Nahrung. Dennoch reagiert es auf Streicheleinheiten, fühlt sich flauschig an und bewegt sich.

  • Companion Pets (Bild: Hasbro)
  • Companion Pets (Bild: Hasbro)
  • Companion Pets (Bild: Hasbro)
  • Companion Pets (Bild: Hasbro)
  • Companion Pets (Bild: Hasbro)
  • Companion Pets (Bild: Hasbro)
  • Companion Pets (Bild: Hasbro)
Companion Pets (Bild: Hasbro)

Ähnlich wie viele echte Katzen, die sich wohlfühlen, rollen sich auch die Companion Pets auf den Rücken, wenn sie intensiv gestreichelt werden und lassen sich den Bauch kraulen. Sie schlafen, wenn sich niemand mit ihnen beschäftigt und lassen sich durch Anfassen wieder wecken.

Hasbro lässt in seiner Pressemitteilung verlauten, dass Nachforschungen des Unternehmens ergeben haben, dass vielen Älteren die Kameradschaft von Haustieren wichtig ist. Zwar sei das elektronische Wesen kein Ersatz für ein Haustier, aber immerhin für viele eine echte Alternative, die sich um kein echtes Tier kümmern können oder ein einem Seniorenheim wohnen, in dem die Tierhaltung nicht erlaubt ist. Auch Allergien sind bei den Roboterkatzen eher nicht zu befürchten.

Zum technischen Innenleben ist nicht viel bekannt. Es wird aber sicherlich nicht lange dauern, bis findige Bastler die Mieze auseinandernehmen.

Die Companion Pets sind online unter JoyForAll.com in mehreren Fellfarben erhältlich. Der Preis liegt bei knapp 100 US-Dollar. Derzeit wird die Katze nur in die USA und Kanada ausgeliefert.


eye home zur Startseite
the_spacewürm 19. Nov 2015

;-)

crack_monkey 19. Nov 2015

Und das kann man heraus lesen aus was? Warum bitte gleich so aggressiv? Ich denke nicht...

xxNxx 19. Nov 2015

nur in einer wohl deutlich billigeren und einfacheren version. http://www.sueddeutsche.de...

dg90 19. Nov 2015

Dieser Film ist mir dazu eingefallen, fand ihn tatsächlich ziemlich gut.

Geigenzaehler 19. Nov 2015

Ich mein, hey, die Technologie ist ja vorhanden, da koennte man das Innenleben doch auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CAL Consult GmbH, Nürnberg
  2. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. OSRAM GmbH, Garching bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 33,99€
  2. ab 59,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 28,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: Händler haben es nicht anders verdient

    JouMxyzptlk | 20:20

  2. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Stefres | 20:07

  3. Re: wie hätte sich auch was verbessern sollen?

    Andre_af | 19:57

  4. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    Dadie | 19:47

  5. Re: Marketing scheint bei Unity ein besonders...

    Squirrelchen | 19:46


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel