• IT-Karriere:
  • Services:

Community: Tele Columbus und Primacom starten offenes 10-MBit/s-WLAN

Tele Columbus und Primacom haben heute ein offenes WiFi mit 50.000 Hotspots gestartet. Mitmachen dürfen aber nur Internetkunden mit einer gebuchten Datenrate von 60 MBit/s.

Artikel veröffentlicht am ,
WiFI-Logo von Tele Columbus und Primacom
WiFI-Logo von Tele Columbus und Primacom (Bild: Tele Columbus)

Tele Columbus und Primacom haben eine offene WLAN-Community für ihre Kunden eingeführt. Das gab das Gemeinschaftsunternehmen am 1. März 2016 bekannt. Tele Columbus hatte im Juli 2015 erklärt, den Konkurrenten Primacom zu übernehmen. Der Kaufpreis betrug 711 Millionen Euro. Damit wurde die Tele Columbus Gruppe Deutschlands drittgrößter Kabelnetzbetreiber.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. ITEOS, Stuttgart

Nutzen können nach Unternehmensangaben die 50.000 Hotspots nur Internetkunden von Tele Columbus und Primacom mit aktiver WLAN-Funktion. Die Nutzung stehe den Kunden ohne Zusatzkosten zur Verfügung. Voraussetzung ist aber ein gebuchter Internetzugang mit einer Datenrate von 60 MBit/s. Die WiFi-Nutzung erfolge über einen "vom Haushaltsanschluss abgetrennten Netzzugang" der Kunden.

10 MBit/s ohne Zeit- oder Volumenbegrenzung

Die erforderlichen Zugangsdaten lägen im Online-Kundenportal bereit. Die Community-WLAN-Zugänge bieten eine Datenrate von bis zu 10 MBit/s ohne Zeit- oder Volumenbegrenzung. Drei unterschiedliche Endgeräte pro Kunde dürfen dabei gleichzeitig auf das Community-WLAN-Netz zugreifen.

Unitymedia hatte im Juni 2015 den Start eines Wifi-Projekts angekündigt. Internet-Kunden von Unitymedia sollten ab Jahresende in der Lage sein, ohne Zeit- und Volumenbegrenzung mit bis zu fünf Geräten gleichzeitig das drahtlose Netz zu nutzen. Nicht-Kunden sind auf ein Volumen von 100 MByte pro Tag beschränkt.

Kabel Deutschland, jetzt Vodafone Kabel, hatte vor rund zwei Jahren eine Bezahloption für seine öffentlichen WLAN-Hotspots bekanntgegeben. Jeder Nutzer kann an den Zugangspunkten weiter pro Tag 30 Minuten kostenfrei surfen. Kunden des Netzbetreibers, die sich im Kundenportal registriert haben, erhielten zuvor einen zeitlich unbegrenzten, kostenfreien WLAN-Zugang. Ab Mai 2014 startete Kabel Deutschland mit der WLAN-Hotspot-Flat eine neue Tarif-Option und beendete damit das Gratisangebot.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-42%) 25,99€
  2. (-28%) 17,99€
  3. (-79%) 5,99€
  4. 4,99€

Anonymer Nutzer 04. Mär 2016

Souterrain-Wohnung ;) Sprich eine halbe Etage unter der Erde. Selbst mit der Antenne im...

jacki 02. Mär 2016

News: "Die Nutzung stehe den Kunden ohne Zusatzkosten zur Verfügung." Telekom: "So...

Wurzelgnom 01. Mär 2016

+1


Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

    •  /