• IT-Karriere:
  • Services:

Commodore-Gründer: Jack Tramiel ist tot

Heimcomputer-Pionier Jack Tramiel ist gestorben. Tramiel gründete Commodore International und die Atari Corporation.

Artikel veröffentlicht am ,
Jack Tramiel im Jahr 2007 auf einer Veranstaltung zu 25 Jahren C64
Jack Tramiel im Jahr 2007 auf einer Veranstaltung zu 25 Jahren C64 (Bild: vonguard/CC BY-SA 2.0)

Computerlegende Jack Tramiel ist tot. Er starb am Ostersonntag mit 83 Jahren im Kreis seiner Familie, wie Forbes berichtet. Tramiel wurde 1928 in Polen geboren, im Zweiten Weltkrieg wurden er und seine jüdische Familie im Konzentrationslager Auschwitz gefangen gehalten, anschließend wurden er und sein Vater in das Arbeitslager Ahlem in der Nähe von Hannover verlegt. Im April 1945 wurde Tramiel befreit und wanderte 1947 in die USA aus.

  • Apple-Mitgründer Steve Wozniak (l.) und Commodore-Gründer Jack Tramiel (r.) auf einer Veranstaltung zu 25 Jahren C64 im Jahr 2007 (Bild: vonguard/CC BY-SA 2.0)
  • Commodore-Gründer Jack Tramiel auf einer Veranstaltung zu 25 Jahren C64 im Jahr 2007 (Bild: vonguard/CC BY-SA 2.0)
  • Commodore-Gründer Jack Tramiel (r.) auf einer Veranstaltung zu 25 Jahren C64 im Jahr 2007 (Bild: Marcin Wichary/CC BY 2.0)
Apple-Mitgründer Steve Wozniak (l.) und Commodore-Gründer Jack Tramiel (r.) auf einer Veranstaltung zu 25 Jahren C64 im Jahr 2007 (Bild: vonguard/CC BY-SA 2.0)
Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal

Tramiel gründete 1954 den Hersteller Commodore International, der erst Schreibmaschinen, dann Taschenrechner und schließlich auch Heimcomputer herstellte. 1977 den Commodore PET 2001, 1981 den VIC-20 (VC20), 1982 den C64, 1985 den Amiga 1000 und später noch weitere Amiga-Modelle.

Tramiels Amiga-Konkurrent

Nach einem Preiskrieg im Heimcomputermarkt, den Commodore 1983 mit dem C64 dominierte, kam es zu Konflikten im Management und Tramiel sah sich gezwungen, das Unternehmen 1984 zu verlassen - einige Commodore-Entwickler folgten ihm. Im selben Jahr übernahm Tramiel die Konsumentensparte von Atari Inc., um die Atari Corporation zu gründen.

Tramiels Team schaffte es 1985, vor dem Amiga-1000-Start, den Amiga-Konkurrenten Atari ST auf den Markt zu bringen.

"Jack Tramiel hatte einen großen Einfluss auf die Unterhaltungselektronik- und Computerindustrie", zitiert Forbes den Buchautor Martin Goldberg. Goldberg schreibt - mit Hilfe von Kickstarter und dem Atari-Museumsgründer Curt Vendel - an einem Buch über die Geschichte der Marke Atari. Mit seinen Computern für die Massen habe Tramiel Generationen von Computeringenieuren, Informatikern und Gamern beeinflusst, so Goldberg.

Die einst von Tramiel gegründeten Unternehmen sind allerdings nicht mehr existent. Commodore International meldete am 29. April 1994 Insolvenz an, wurde aufgelöst und ausgeschlachtet, die Atari Corporation wurde 1996 zu einer kleinen Abteilung der 1998 aufgelösten JTS Corporation (JTS Storage) - die Rechte gingen an Hasbro Interactive. Die danach gegründeten Unternehmen, die versuchten, mit der Marke Commodore an den Erfolg von Tramiels Commodore anzuschließen, scheiterten bisher - im Moment versucht sich ein kleines US-Unternehmen an Linux-PCs.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a.Warhammer 40.000 Mechanicus für 13,99€, Pillars of Eternity für 15,99€, Surviving Mars...
  2. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)
  3. (u. a. Acer 27 Zoll Monitor für 179,00€, Benq 27 Zoll Monitor für 132,90€, Logitech G613...
  4. 27,90€ (zzgl. Versand)

Technikfreak 13. Apr 2012

Stimmt, offizieller Release Mai 1990 - aber ich kann mich errinnern, dass es dauernd...

Technikfreak 12. Apr 2012

Alle Produkte PET, C64 und auch noch der Atari waren geile Innovationen und bereiteten...

joypad 11. Apr 2012

In der 5. Schulklasse habe ich eine Informatik-AG belegt. Dort gab es 6 Arbeitsplätze mit...

Parsoleathi 11. Apr 2012

+1 Wirklich schön gesagt!

Hotohori 10. Apr 2012

Und der Wackelkontakt der Speichererweiterung auch. XD


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

    •  /