Abo
  • Services:
Anzeige
NAS-Geräte von Qnap sind verwundbar und sollten gepatcht werden.
NAS-Geräte von Qnap sind verwundbar und sollten gepatcht werden. (Bild: Qnap)

Command Injection: Qnap-NAS-Geräte aus der Ferne angreifbar

NAS-Geräte von Qnap sind verwundbar und sollten gepatcht werden.
NAS-Geräte von Qnap sind verwundbar und sollten gepatcht werden. (Bild: Qnap)

Wer ein NAS von Qnap administriert, sollte schnell die neueste Softwareversion einspielen - denn die Geräte sind für Angriffe aus der Ferne verwundbar. Über einen manipulierten Reboot-Befehl kann beliebiger Code ausgeführt werden.

Sicherheitsforscher von F-Secure haben Schwachstellen in der Firmware von NAS-Geräten der Firma Qnap gefunden. Diese sollen Angreifer in die Lage versetzen, Kommandos auf dem Gerät auszuführen. Bereits Anfang des Jahres hatte F-Secure Fehler in der Firmware entdeckt, die aber deutlich schwieriger auszunutzen waren. Qnap hat Patches bereitgestellt. Die Schwachstellen wurden auf einem QNAP TVS-663 entdeckt, offenbar sind aber deutlich mehr Geräte verwundbar, weil der Fehler in der Firmware von Qnap steckt.

Anzeige

In den Patchnotes von Qnap steht, dass alle NAS-Geräte anfällig sind, die die QTS-Firmware nutzen. Mit den Updates werden noch weitere Schwachstellen geschlossen, etwa zwei Stack Overflows die zu Ausführung von Code missbraucht werden könnten. Nach Angaben von Harry Sintonen von F-Secure konnte er rund 90.000 verwundbare Geräte finden.

Angreifer können beliebigen Code ausführen

Angreifer werden durch die Schwachstellen in die Lage versetzt, ohne Authentifizierung Code mit Root-Rechten auszuführen. Um die Schwachstelle (CVE-2017-6361) auszunutzen, wird dem System ein manipulierter Befehl zum Rebooten gesendet, damit beliebige Befehle auf dem Gerät ausgeführt werden können. Dabei handelt es sich um eine mit Base64-encodierte Nachricht, die unter anderem die Unix-Zeit, die gesendeten Befehle und den eigentlichen Payload enthält.

Ähnliche Schwachstellen befinden sich in den Funktionen userconfig.cgi (CVE-2017-6360) und utilrequst.cgi (CVE-2017-6359). Qnap hat die Fehler durch eine Validierung der Eingaben und richtiges Escaping der Shell-Funktionszeichen (Shell Metacharakters) behoben. Nutzer sollten sicherstellen, dass sie eine Firmwareversion ab 4.2.4 (Build 20170313) installiert haben. Alternativ kann der Zugang zum Webinterface über die Ports 8080 und 443 eingeschränkt werden.


eye home zur Startseite
tonictrinker 24. Apr 2017

Das ist eine Art DDNS-Dienst. Allerdings muss man nicht - wie wohl bei anderen manchmal...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Stuttgart
  2. Rechenzentrum Region Stuttgart GmbH, Stuttgart
  3. RA Consulting GmbH, Bruchsal
  4. Dataport, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. (-78%) 11,99€
  3. (-75%) 11,25€

Folgen Sie uns
       


  1. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  2. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  3. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017

  4. Sony

    20 Millionen Playstation im Geschäftsjahr verkauft

  5. Razer Lancehead

    Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  6. TV

    SD-Abschaltung kommt auch bei Satellitenfernsehen

  7. ZBook G4

    HP stellt Grafiker-Workstations für unterwegs vor

  8. Messenger Lite

    Facebook bringt abgespeckte Messenger-App nach Deutschland

  9. Intel

    Edison-Module und Arduino-Board werden eingestellt

  10. Linux-Distribution

    Debian 9 verzichtet auf Secure-Boot-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Re: Diese Analyse ist ein peinlicher Tiefpunkt

    ve2000 | 03:51

  2. Re: Nach Abschaltung kostenfrei?

    ve2000 | 03:31

  3. Re: Freizeit

    Vaako | 03:18

  4. Re: Und wird es Windows7-Treiber geben?

    JouMxyzptlk | 03:13

  5. Re: Hardwareschalter sind prinzipiell was gutes

    Thiesi | 03:06


  1. 18:05

  2. 17:30

  3. 17:08

  4. 16:51

  5. 16:31

  6. 16:10

  7. 16:00

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel