Comixology: Amazon kauft Comicschieber

Comics auf dem Smartphone oder Tablets lesen kann wegen der ganzseitigen Darstellung ziemlich nerven. Comixology hat eine Animationstechnik für Comics entwickelt und bietet sie unter anderem für das Kindle Fire an. Amazon will das Unternehmen nun übernehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Comixology auf dem iPad
Comixology auf dem iPad (Bild: Comixology)

Comixology verwendet zur Darstellung von Comics eine eigene Technik, die Bewegung in die Panels bringt. Mit "Guided View" soll das Leseerlebnis dem eines Hefts aus Papier ähneln. Die Darstellungstechnik bewegt die Comic-Panels, zoomt und überblendet, wenn der Leser die Animation weiterlaufen lässt.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter (m/w/d)
    Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Chemnitz
  2. IT Architect (m/w/d) Managed Services
    Controlware GmbH, Frankfurt am Main
Detailsuche

Die Darstellung des Comics mit Guided View ähnelt also keinem Film, sondern wartet immer auf den Input des Lesers, bis sie weiterläuft. Wer die Darstellungsart nicht mag, kann sich auch jederzeit die gesamte Seite oder zwei gegenüberliegende ansehen.

Amazon will das 2007 gegründete Unternehmen, das auch eine breite Auswahl von Comics von 75 Verlagen und unabhängigen Autoren anbietet, für eine unbekannte Summe übernehmen. Das übernommene Unternehmen soll weiterhin seinen Sitz in New York haben.

Comixology hat Apps für iOS, Android, Kindle Fire und Windows 8 im Portfolio. Im Browser funktioniert die Lesetechnik ebenfalls. Amazon teilte nicht mit, was es mit dem Unternehmen plant. Da Amazon selbst mit dem Kindle und dem Kindle Fire E-Book-Reader anbietet, liegt es jedoch nahe, dass dafür das Angebot ausgeweitet werden soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klage
Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen

In einer Sammelklage wird Paypal vorgeworfen, Konten ohne Nennung von Gründen einzufrieren und das Geld nach 180 Tagen zu behalten.

Klage: Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen
Artikel
  1. iPhone und Apple Watch: Apples Carkey-Funktion kommt für weitere Autos
    iPhone und Apple Watch
    Apples Carkey-Funktion kommt für weitere Autos

    Apples Carkey-Funktion funktioniert derzeit nur mit BMWs, doch ab Sommer 2022 sollen auch andere Autohersteller aufspringen.

  2. Elektromobilität: Ladesäulen für BP bald profitabler als Tankstellen
    Elektromobilität
    Ladesäulen für BP bald profitabler als Tankstellen

    BP steht kurz davor, dass Schnellladestationen profitabler sind als Tankstellen. Das könnte zusätzliche Investitionen in Ladesäulen bringen.

  3. Malware: Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine
    Malware
    Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine

    Die Schadsoftware soll sich als Ransomware tarnen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /