Abo
  • Services:

Comet Lake: Lenovo verrät Intels Ultrabook-Chips

Das Ideapad S530-13IWL mit aktuellen Prozessoren ist noch nicht verfügbar, da listet Lenovo das Notebook bereits mit der Nachfolgegeneration. Die Modelle haben ebenfalls vier Kerne und laufen mit 15 Watt.

Artikel veröffentlicht am ,
Wafer mit 8th-Gen-U-Chips
Wafer mit 8th-Gen-U-Chips (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Lenovo hat die Informationen eines Ideapad-Modells aktualisiert und dabei die Namen von drei kommenden Intel-Prozessoren für Ultrabooks genannt. Das Ideapad S530-13IWL (Intel Whiskey Lake) ist bisher nicht verfügbar, aber in Lenovos PSRef-Datenbank aufgeführt (PDF). Dort listet der chinesische Hersteller den Core i7-8565U, den Core i5-8265U und den Core i3-8145U, also Intels sogenannte Whiskey Lake. Im Datenblatt (PDF) aber finden sich bereits der Core i7-9550U, der Core i5-9250U sowie der Core i3-9130U und damit das, was Intel als Comet Lake entwickelt.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Dahinter verbirgt sich die 9th Gen für Ultrabooks, bisher gibt es diese nur für Mainstream-Desktops, etwa den Core i9-9900K (Test) mit acht Kernen, und als High-End-Modelle wie den Core i9-9980XE mit 18 Cores. Wie sich die Comet Lake U von den Whiskey Lake U unterscheiden, wurde bisher seitens Intel nicht öffentlich kommuniziert, selbst der Codename ist offiziell unbekannt. Die Chips fertigt der Hersteller weiterhin in 14++, wir erwarten leichte Taktsteigerungen verglichen mit Whiskey Lake. Seitens Lenovo gibt es hierzu keine Daten.

CodenameCore-GenerationNodeKerne + GrafikLaunch
Arrandale1st Gen32 nm 2 + GT22010
Sandy Bridge2nd Gen32 nm 2 + GT22011
Ivy Bridge3rd Gen22 nm FinFet2 + GT22012
Haswell (HSW-ULT)4th Gen22 nm FinFet2 + GT2, 2 + GT32013
Broadwell (BDW-U)5th Gen14 nm FinFet2 + GT2, 2 + GT32014
Skylake (SKL-U)6th Gen14 nm FinFet2 + GT2, 2 + GT3e2015
Kaby Lake (KBL-U)7th Gen14+ nm FinFet2 + GT2, 2 + GT3e2016
Kaby Lake Refresh (KBL-U R)8th Gen14++ nm FinFet4 + GT2, 4 + GT3e2017
Cannon Lake (CNL-U)8th Gen10 nm FinFetn.a.2018
Whiskey Lake (WHL-U)9th Gen14++ nm FinFet4 + GT22018
Comet Lake (CML-U)9th Gen14++ nm FinFet4 + ?2019 (?)
Ice Lake (ICL-U)10th Gen (?)10+ nm FinFet4 + ?2019 (?)
Tiger Lake11th Gen (?)10++ nm FinFet?2021 (?)
Core-Generationen (Client Mobile) von Intel im Überblick

Eigentlich hätte Intel längst die Cannon Lake U an seine Partner liefern sollen, aber davon gibt es mit dem Core i3-8121U nur ein einziges Modell - einen Dualcore mit deaktivierter Grafikeinheit in Kleinserie. Weil die 10-nm-Fertigung weiterhin Probleme macht, erscheinen entsprechende Chips - die Ice Lake - erst zum Weihnachtsgeschäft 2019. Bis dahin muss in allen Segmenten vom Tablet bis zum Server die 14-nm-Produktion herhalten, was für Ultrabooks auf die neuen Comet Lake hinausläuft. Intel könnte die Prozessoren im Januar 2019 auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas ankündigen, so wie diverse Generationen davor auch schon.



Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /