Comet Lake: Intel bestätigt Desktop-Decacore und Ultrabook-Hexacore

Mehrere Linux-Patches zeigen, dass Intel noch eine 14-nm-Generation veröffentlichen wird: Für stationäre Systeme gibt es zehn CPU-Kerne, für Ultrabooks sind es sechs und für Notebooks gleich acht.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Intel-Wafer mit 14-nm-Chips
Ein Intel-Wafer mit 14-nm-Chips (Bild: Intel)

Der Refresh des Refreshs des Refreshs des Refreshs kommt: Intel plant eine sechste Generation von Ultrabook-Chips mit 14-nm-Technik, genannt Comet Lake (CML-U) mit sechs Kernen. Passend dazu sind Ableger für Notebooks mit acht Cores (CML-H) und welche mit zehn für Desktops (CML-S) angesetzt. Das geht aus Coreboot-Patches sowie Linux-Updates hervor, die Intel eingereicht hat.

Stellenmarkt
  1. Leiter IT / Senior Systemadministrator (m/w/d)
    ViGEM GmbH, Karlsruhe
  2. Frontend-Entwickler:in
    LBD-Beratungsgesellschaft mbH, Berlin (Home-Office möglich)
Detailsuche

Im Ultrabook-Segment gibt es offenbar erstmals sechs Kerne, nachdem 2017 mit Kaby Lake Refresh U die ersten Quadcores verbaut wurden. CML-U als 6C-Variante dürfte jedoch in die 28-Watt-Klasse fallen, das 4C-Pendant hingegen die klassische 15-Watt-Sparte versorgen. Obendrein wird ein CML-ULX mit ebenfalls vier Kernen gelistet, das könnten also die ersten Quadcores mit 5 Watt sein. Für reguläre Notebook sind acht Kerne für Frühling 2019 geplant, bisher stellen hier sechs das Limit dar. Diese Coffee Lake H wurden im April 2018 vorgestellt.

Beispiel-ChipFertigungCPU-Kerne + GrafikiGPU-µArchLaunch
ArrandaleCore i5-520UM32 nm 2 + GT2Gen5.752010
Sandy BridgeCore i5-2537M32 nm 2 + GT2Gen62011
Ivy BridgeCore i5-3427U22 nm 2 + GT2Gen72012
Haswell ULTCore i5-4300U22 nm 2 + GT2, 2 + GT3 Gen7.52013
Broadwell UCore i5-5300U14 nm2 + GT2, 2 + GT3 Gen82014
Skylake UCore i5-6300U14 nm2 + GT2, 2 + GT3e Gen92015
Kaby Lake UCore i5-7300U14+ nm2 + GT2, 2 + GT3eGen9.52016
Kaby Lake Refresh Core i5-8350U14++ nm4 + GT2, 4 + GT3eGen9.52017
Cannon Lake UCore i3-8121U10 nm2 + GT2 (deaktiviert)Gen102018
Whiskey Lake UCore i5-8265U14++ nm4 + GT2 Gen9.52018
Ice Lake UCore i5-1035 G710+ nm2 + GT2, 4 + GT2Gen112019
Comet Lake UCore i5-10210U14+++ nm 2 + GT2, 4 + GT2, 6 + GT2Gen9.52019
Tiger Lake UCore i5-1135G710 nm Super Fin4 + GT2 Gen12 (Xe)2020
Core-Generationen (Client Mobile) von Intel im Überblick

Spannend ist der CML-S: So nennt Intel intern ein Design mit zehn Kernen, sprich ein Decacore für Desktop-Systeme. Der Prozessor dürfte auf den achtkernigen Core i9-9900K (Test) folgen und wie gehabt eine optimierte Skylake-Micro-Architektur nutzen. Wir vermuten, dass Intel den Sockel LGA 1151 v2 beibehält, da bei diesem die zusätzlichen Pins zur Spannungsversorgung des Zehnkerners ausreichen sollten.

Alle CML-Chips werden in 14 nm gefertigt, da Intels 10-nm-Prozess erst bei den Ice Lake U (ICL-U) mit neuer Sunny-Cove-Architektur und Gen11-Grafikeinheit in Serie verwendet wird. AMD hingegen lässt seine Ryzen 3000 alias Matisse mit bis zu 16 Kernen bei TSMC in 7 nm fertigen, was ein Vorteil bei der Die-Größe und somit der Preisgestaltung ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
Artikel
  1. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

  3. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /