Comcast: T-Mobile wollte Fusion mit Kabelnetzbetreiber

Die Deutsche Telekom hat neben der Übernahme von Sprint auch erwogen, dass ein Zusammengehen mit Comcast eine Option wäre. Das Geheimpapier wurde nun öffentlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Comcast
Comcast (Bild: Cindy Ord/Getty Images for Comcast)

T-Mobile US hat im Jahr 2015 eine Fusion mit dem Kabelnetzbetreiber Comcast als eine von mehreren Möglichkeiten geprüft, um das Mobilfunkunternehmen für einen anhaltenden Erfolg zu positionieren. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, geht dies aus Dokumenten (PDF) hervor, die die US-Bundestaaten in der Klage gegen die Fusion vorgelegt haben.

Stellenmarkt
  1. Senior Requirements Engineer UH-Tiger und Software-Entwickler RTU (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  2. Senior Projektleiter (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
Detailsuche

Das damals als vertraulich eingestufte Dokument ist eine Präsentation für einen Unternehmensworkshop der Deutschen Telekom. Die Fusion mit dem größten Kabelnetzbetreiber der USA wurde als regulatorisch unbedenklich eingestuft bei hohen Kosten- und Netzwerksynergien.

Das Event in Deutschland wurde auch von Thorsten Langheim, dem Leiter des US-Geschäfts der Telekom, organisiert. Dem Dokument zufolge könnte die mögliche Comcast-Fusion nach dem Kauf von Sprint oder anstelle dessen stattfinden. In dem Dokument heißt es, dass ein Sprint-Zusammenschluss mit erheblichen regulatorischen Hürden konfrontiert sein würde, und vorgeschlagen, die Lobbyarbeit "mit den" richtigen "Leuten in Washington" zu verstärken.

Laut dem Dokument ging man davon aus, dass die US-Aufsichtsbehörden eine T-Mobile-Sprint-Kombination ablehnen, selbst wenn Sprint Insolvenz anmelden würde. Auch zwei Manager von McKinsey waren an dem Treffen der Telekom beteiligt. T-Mobile, Sprint und Comcast haben den Bericht nicht kommentiert.

Golem Karrierewelt
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    09.-11.01.2023, Virtuell
  2. Certified Network Defender (CND): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    06.-10.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Über ein Dutzend US-Bundesstaaten klagen gegen die Übernahme von Sprint für 26,5 Milliarden US-Dollar, der die dritt- und viertgrößten US-Mobilfunkbetreiber zusammenbringen soll. Die Kläger kritisieren, dass dadurch der Wettbewerb eingeschränkt und es zu Preiserhöhungen, Arbeitsplatzabbau und Innovationsrückgang kommen werde.

Comcast ist der größte Kabelnetzbetreiber der USA und der drittgrößte Telekommunikationskonzern. Das US-Justizministerium und die Federal Communications Commission (FCC) haben die Übernahme bereits genehmigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /