Abo
  • Services:

Comcast: Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft

Sky gehört nun mehrheitlich dem US-Kabelnetzbetreiber Comcast. Eine Bietergruppe um Rupert Murdoch und Disney konnte sich nicht durchsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbebild von Sky
Werbebild von Sky (Bild: Sky)

Comcast hat den Bieterwettbewerb um den britischen Bezahlsender Sky gewonnen. Comcast bot umgerechnet etwa 38,8 Milliarden US-Dollar und setzte sich damit im Wettbewerb des britischen Regulierers gegen den US-amerikanischen Murdoch-Konzern 21st Century Fox durch. Dies gab die Übernahmekommission bekannt (PDF). Fox wurde von Disney bei den Übernahmebemühungen finanziell unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Das Comcast-Angebot bewertet Sky mit fast 4 Milliarden Pfund mehr als das Angebot von Disney-Fox und wurde von Skys unabhängigem Ausschuss, der zur Bewertung der Übernahmeangebote eingesetzt war, den Aktionären zur Annahme empfohlen. Damit endet Rupert Murdochs lange Zusammenarbeit mit Sky, die er 1989 begonnen hat. Murdoch und seine Medien unterstützen US-Präsident Donald Trump. Der heute 87 Jahre alte Rupert Murdoch geriet mit der eingestellten Wochenzeitung News of the World im Jahr 2011 in Großbritannien in die Kritik, weil Journalisten mobile Telefonate von Verbrechensopfern und Prominenten abgehört und Polizisten bestochen hatten.

Sky bietet unter anderem Live-Sportübertragungen sowie Spielfilme und Serien und hat in Europa rund 23 Millionen zahlende Kunden, davon 5,2 Millionen in Deutschland.

Sky geht an größten Kabelnetzbetreiber

"Dies ist ein großartiger Tag für Comcast", sagte Brian Roberts, Chief Executive Officer von Comcast, in einer Erklärung. "Sky ist ein wunderbares Unternehmen mit einer großartigen Plattform, einer großartigen Marke und einem versierten Managementteam. Mit dieser Akquisition können wir unsere Kundenbasis schnell, effizient und sinnvoll erweitern und international ausbauen."

Disney lehnte es ab, sich zu der Auktion zu äußern, Fox sagte in einer Erklärung, dass es seine Optionen in Bezug auf den 39-prozentigen Anteil an Sky erwäge und zu gegebener Zeit eine weitere Ankündigung machen werde.

Comcast ist der größte Kabelnetzbetreiber der USA und der drittgrößte Telekommunikationskonzern.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (reduzierte Grafikkarten, Monitore, Gehäuse und mehr)
  2. 129€ (Bestpreis!)

Gandalf2210 24. Sep 2018

Solange Share online nicht ihre Preise erhöht...

.radde. 23. Sep 2018

Und ich saß hier so... Schlimmer kann Skybja nun nicht mehr werden... Dann kam dieser...


Folgen Sie uns
       


Alexa-App für Windows 10 ausprobiert

Wir stellen Alexa über die neue Windows-10-App einige Fragen und natürlich erzählt sie auch wie immer einen Witz.

Alexa-App für Windows 10 ausprobiert Video aufrufen
Smartphone-Kaufberatung: Viel Smartphone für wenig Geld
Smartphone-Kaufberatung
Viel Smartphone für wenig Geld

Auch zum diesjährigen Weihnachtsfest verschenken sicher viele Menschen Smartphones - oder wünschen sich selbst eins. Der Markt ist so groß wie unüberschaubar. Wir haben 2018 viele getestet und geben Empfehlungen für Geräte unter 300 Euro.
Von Tobias Költzsch

  1. Vivo Nex Dual Screen Vivo stellt Smartphone mit zwei Displays vor
  2. Smartphone-Kaufberatung Mehr Smartphone für mehr Geld
  3. CDU-Generalsekretärin Alle Behördengänge sollen am Smartphone erfolgen können

Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    Bootcamps: Programmierer in drei Monaten
    Bootcamps
    Programmierer in drei Monaten

    Um Programmierer zu werden, reichen ein paar Monate Intensiv-Training, sagen die Anbieter von IT-Bootcamps. Die Bewerber müssen nur eines sein: extrem motiviert.
    Von Juliane Gringer

    1. Nordkorea Kaum Fehler in der Matrix
    2. Security Forscher können Autoren von Programmiercode identifizieren
    3. Stack Overflow Viele Entwickler wohnen in Bayern und sind männlich

      •  /