Abo
  • Services:

Colt Technology: Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

Colt Technology Services ist ein großer Glasfasernetzbetreiber in Deutschland. Mobilfunkbetreiber brauchen das Netz, um ihre Basisstationen anzubinden, was mit dem kommenden 5G-Standard immer wichtiger wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Süleyman Karaman, Geschäftsführer von Colt Technology Services Deutschland
Süleyman Karaman, Geschäftsführer von Colt Technology Services Deutschland (Bild: Colt)

Für Colt ist Mobilfunk ein Glasfasernetz mit Antennen. Das sagte Süleyman Karaman, Geschäftsführer von Colt Technology Services Deutschland, am 16. Februar 2018 im Gespräch mit Golem.de. "Dies gilt besonders für das kommende 5G-Netz mit seinen vielen kleineren Zellen." Der Glasfasernetzbetreiber bietet Backhaul für Mobilfunkstandorte an.

Stellenmarkt
  1. SWM Services GmbH, München
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Das Unternehmen mit Hauptsitz in London gehört mehrheitlich den US-amerikanischen Fidelity Investments und ist in Luxemburg registriert. Kunden sind Konzerne und mittelständische Unternehmen, private Nutzer werden nicht bedient. In Deutschland konzentriert sich Colt Technology auf die zehn größten Städte. Kunden sind auch 50 Börsenstandorte und 13 nationale Zentralbanken in Europa.

Colt: Neues Rechenzentrum im Bau

"Wir haben 5.000 Kunden, und 6.000 Gebäude wurden von uns mit Glasfaser erschlossen", sagte Karaman. "Weltweit sind wir mit 27.000 Gebäuden dabei." Diese Glasfaserstrecken hat Colt selbst verlegen lassen und beleuchtet sie. Daneben hat Colt auch angemietete Glasfaserstrecken.

Rechenzentren unterhält Colt in Berlin, Hamburg und Frankfurt an Main, in Frankfurt soll ein zweites errichtet werden. "In den vergangenen 20 Jahren haben wir in Deutschland ein paar Milliarden Euro investiert", erklärte Karaman.

Software-Defined Networks (SDN) automatisieren das Konfigurieren von Einzelsystemen, indem sie die Administrationsarbeiten auf eine zentrale Managementkonsole verlagern. Darüber hinaus bietet Colt Technology seinen Firmenkunden die Möglichkeit, die Datenübertragungsraten binnen einiger Stunden auf Bestellung zu ändern. "Wenn etwa eine Fernsehanstalt kurzfristig eine höhere Datenrate braucht, wird das on demand bestellt und geliefert."

Ein Ausbau von Gewerbegebieten zusammen mit Partnern sei in Zukunft möglich, sagte Karaman. Colt Digital Cinema ist Partner der 68. Internationalen Filmfestspiele Berlin, Berlinale.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,79€ inkl. Rabatt
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

M.P. 19. Feb 2018

Auch da ist DSL nicht viel besser: Man braucht eine ausreichende Dichte von Outdoor...

M.P. 17. Feb 2018

Ketten von Richtfunkverbindungen zwischen den Basisstationen sind nicht gut. Wenn die...


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
    Zukunft der Arbeit
    Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

    Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
    Eine Analyse von Daniel Hautmann

    1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
    2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
    3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /