• IT-Karriere:
  • Services:

Collection: Mercedes-Benz stellt Autoabo wieder ein

Das Collection getaufte Auto-Abonnement von Mercedes-Benz läuft Mitte des Jahres 2020 aus. Die Nachfrage ist zu gering gewesen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mercedes-Benz Collection
Mercedes-Benz Collection (Bild: Mercedes-Benz)

Daimler stellt seinen vor zwei Jahren gestarteten Mercedes-Benz-Abonnement-Service zum 31. Juli 2020 wieder ein. Der Konzern bestätigte einen entsprechenden Bericht von Automotive News. Der Dienst werde als Lernerfahrung gewertet, erklärte Daimler. Die Nachfrage nach Luxusautos im Abo zum Wechseln war zu gering.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. Stadt Paderborn, Paderborn

Der Mercedes-Benz-Collection-Abonnementdienst wurde 2018 in einigen US-Städten eingeführt. Gegen eine monatliche Gebühr konnten Kunden aus bis zu 30 Modellen wählen. Der Preis beinhaltete Versicherung, Pannenhilfe rund um die Uhr und Fahrzeugwartung, nicht jedoch Benzin.

Bei dem Abo gab es anfänglich drei Stufen: 1.100 US-Dollar, 1.600 US-Dollar und 3.000 US-Dollar pro Monat. Zudem verlangte Mercedes eine einmalige Beitrittsgebühr von 500 US-Dollar. Im Februar 2020 wurde noch eine weitere Stufe eingeführt, in der AMG-Modelle zur Verfügung standen.

Auch Porsche testet in Nordamerika ein neues Vertriebsmodell und bietet per Flatrate Zugriff auf etliche Sportwagen des Unternehmens. Porsche Passport kostet ab 2.000 US-Dollar im Monat und beinhaltet alle Kosten außer Benzin.

In New York bietet Cadillac seit 2017 mit Book by Cadillac ein Autoabonnement an. Audi entwickelte Audi Select: Alle drei Monate sollte der Kunde ein neues Fahrzeug bekommen. Der Dienst wurde jedoch wieder eingestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-91%) 1,20€
  2. (-5%) 9,49€
  3. 7,99€

chefin 01. Jul 2020 / Themenstart

100.000 Euro Anschaffungspreis 5.000 Euro jährliche Wartung und Verschleiss. Schon ein...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla angespielt

Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay aus Assassin's Creed Valhalla. In dem Actionspiel treten die Spieler als Wikinger in England an.

Assassin's Creed Valhalla angespielt Video aufrufen
Complex Event Processing: Informationen fast in Echtzeit auswerten
Complex Event Processing
Informationen fast in Echtzeit auswerten

Ob autonomes Fahren, Aktienhandel oder Onlineshopping: Soll das Ergebnis gut sein, müssen Informationen quasi in Echtzeit ausgewertet werden. Eine gute Lösung dafür: CEP.
Von Boris Mayer

  1. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte
  2. mmap Codeanalyse mit sechs Zeilen Bash
  3. Digitale Kultur Demoszene wird finnisches Kulturerbe

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test: Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen
    Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test
    Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen

    Die Airpods Pro haben neue Maßstäbe bei Bluetooth-Hörstöpseln gesetzt. Sennheiser und Huawei ziehen mit True Wireless In-Ears mit ANC nach, ohne eine Antwort auf die besonderen Vorzüge des Apple-Produkts zu haben.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Bluetooth-Hörstöpsel Google will Klangprobleme beseitigen, Microsoft nicht
    2. Bluetooth-Hörstöpsel Aldi bringt Airpods-Konkurrenz für 25 Euro
    3. Bluetooth-Hörstöpsel Oppos Airpods-Alternative kostet 80 Euro

      •  /