Abo
  • Services:
Anzeige
Libreoffice mit Langzeitunterstützung gibts jetzt auch für Privatkunden, zunächst aber nur über Apples Mac App Store.
Libreoffice mit Langzeitunterstützung gibts jetzt auch für Privatkunden, zunächst aber nur über Apples Mac App Store. (Bild: Collabora)

Collabora: Libreoffice mit Langzeit-Support in Mac-Store verfügbar

Libreoffice mit Langzeitunterstützung gibts jetzt auch für Privatkunden, zunächst aber nur über Apples Mac App Store.
Libreoffice mit Langzeitunterstützung gibts jetzt auch für Privatkunden, zunächst aber nur über Apples Mac App Store. (Bild: Collabora)

Das freie Libreoffice steht nun im Mac App Store in zwei Versionen bereit: Eine ist gratis und entspricht der üblichen Community-Version. Für rund 10 Euro gibt es aber auch die Version mit Enterprise-Support von Collabora.

Anzeige

Bisher stand die Libreoffice-Version mit Langzeitunterstützung von Collabora nur für Unternehmenskunden bereit. Zumindest Apple-Nutzer können diese Variante der freien Office-Suite nun aber für rund 10 US-Dollar im Mac App Store beziehen. Das umfasst dann automatische Updates, die lange Supportzeit von bis zu drei Jahren und falls gewünscht auch die Möglichkeit, persönlichen Zusatzsupport zu bekommen.

Zusätzlich zu der kommerziellen Variante der Office-Suite stellt Collabora aber auch die von der Community gepflegte Version kostenlos über den Mac App Store bereit. Die Pflege des Pakets und die relativ komplizierten Arbeiten, die zur erfolgreichen Aufnahme in den App Store notwendig waren, sieht das Unternehmen als "Dienst an der Gemeinschaft".

In der Gratisversion wird um Spenden gebeten

Libreoffice Vanilla, so der Name der kostenlosen Version, soll sich dabei in nur einem Detail von dem Produkt unterscheiden, das wie bisher auch über die Server der Document Foundation bereitgestellt wird. In dem von Collabora gepflegten Paket ist ein Pop-up-Fenster integriert, das die Beziehung von dem Unternehmen zur Community erklärt und um Spenden für Letztere bittet.

Die auf Open-Source-Software spezialisierte Unternehmensberatung Collabora hatte die Libreoffice-Entwickler von Suse übernommen und bietet seitdem die Langzeitunterstützung für Großkunden an. Zusätzlich dazu fördert Collabora aber auch die Entwicklung der Office-Suite für Android sowie in Zusammenarbeit mit Icewarp eine Onlinevariante, die komplett im Browser lauffähig sein und Anfang 2016 erscheinen soll.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 22. Jun 2015

Ja,is aber falsch. Warum das falsch ist steht übrigens direkt in der Version 2.0 der...

Anonymer Nutzer 22. Jun 2015

WordPad ist doch das Text-Plugin von Paint? Und selbst das ist vermutlich noch mehr als...

dudida 20. Jun 2015

Und wenn man keine Ahnung hat, und nicht versteht, einfach mal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  2. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  3. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. ab 59,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-20%) 55,99€

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: 16GB RAM unzeitgemäß

    Bouncy | 21:44

  2. 10 - 20 Gbit und < 1 ms ping

    jo-1 | 21:42

  3. Re: Marketing scheint bei Unity ein besonders...

    Mithrandir | 21:36

  4. Re: Verfügbarkeit Razer Blade Stealth

    menecken | 21:34

  5. Re: Markenanmutung

    Arkarit | 21:32


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel