Abo
  • Services:
Anzeige
Libreoffice mit Langzeitunterstützung gibts jetzt auch für Privatkunden, zunächst aber nur über Apples Mac App Store.
Libreoffice mit Langzeitunterstützung gibts jetzt auch für Privatkunden, zunächst aber nur über Apples Mac App Store. (Bild: Collabora)

Collabora: Libreoffice mit Langzeit-Support in Mac-Store verfügbar

Libreoffice mit Langzeitunterstützung gibts jetzt auch für Privatkunden, zunächst aber nur über Apples Mac App Store.
Libreoffice mit Langzeitunterstützung gibts jetzt auch für Privatkunden, zunächst aber nur über Apples Mac App Store. (Bild: Collabora)

Das freie Libreoffice steht nun im Mac App Store in zwei Versionen bereit: Eine ist gratis und entspricht der üblichen Community-Version. Für rund 10 Euro gibt es aber auch die Version mit Enterprise-Support von Collabora.

Anzeige

Bisher stand die Libreoffice-Version mit Langzeitunterstützung von Collabora nur für Unternehmenskunden bereit. Zumindest Apple-Nutzer können diese Variante der freien Office-Suite nun aber für rund 10 US-Dollar im Mac App Store beziehen. Das umfasst dann automatische Updates, die lange Supportzeit von bis zu drei Jahren und falls gewünscht auch die Möglichkeit, persönlichen Zusatzsupport zu bekommen.

Zusätzlich zu der kommerziellen Variante der Office-Suite stellt Collabora aber auch die von der Community gepflegte Version kostenlos über den Mac App Store bereit. Die Pflege des Pakets und die relativ komplizierten Arbeiten, die zur erfolgreichen Aufnahme in den App Store notwendig waren, sieht das Unternehmen als "Dienst an der Gemeinschaft".

In der Gratisversion wird um Spenden gebeten

Libreoffice Vanilla, so der Name der kostenlosen Version, soll sich dabei in nur einem Detail von dem Produkt unterscheiden, das wie bisher auch über die Server der Document Foundation bereitgestellt wird. In dem von Collabora gepflegten Paket ist ein Pop-up-Fenster integriert, das die Beziehung von dem Unternehmen zur Community erklärt und um Spenden für Letztere bittet.

Die auf Open-Source-Software spezialisierte Unternehmensberatung Collabora hatte die Libreoffice-Entwickler von Suse übernommen und bietet seitdem die Langzeitunterstützung für Großkunden an. Zusätzlich dazu fördert Collabora aber auch die Entwicklung der Office-Suite für Android sowie in Zusammenarbeit mit Icewarp eine Onlinevariante, die komplett im Browser lauffähig sein und Anfang 2016 erscheinen soll.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 22. Jun 2015

Ja,is aber falsch. Warum das falsch ist steht übrigens direkt in der Version 2.0 der...

Anonymer Nutzer 22. Jun 2015

WordPad ist doch das Text-Plugin von Paint? Und selbst das ist vermutlich noch mehr als...

dudida 20. Jun 2015

Und wenn man keine Ahnung hat, und nicht versteht, einfach mal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. flexis AG, Stuttgart
  3. Deutsche Telekom AG, Bonn
  4. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. Alte PS4 inkl. Controller + 2 Spiele + 99,99€ = PlayStation 4 Pro (1TB) | +++ACHTUNG+++ Man kann...
  2. 13,99€
  3. 561,11€

Folgen Sie uns
       


  1. HP, Philips, Fujitsu

    Bloatware auf Millionen Notebooks ermöglicht Codeausführung

  2. Mali-C71

    ARM bringt seinen ersten ISP für Automotive

  3. SUNET

    Forschungsnetz erhält 100 GBit/s und ROADM-Technologie

  4. Cisco

    Kontrollzentrum verwaltet Smartphones im Unternehmen

  5. Datenschutz

    Facebook erhält weiterhin keine Whatsapp-Daten

  6. FTTH

    Telekom will mehr Kooperationen für echte Glasfaser

  7. Open Data

    OKFN will deutsche Wetterdaten befreien

  8. Spectrum Next

    Voll kompatible Neuauflage des ZX Spectrum ist finanziert

  9. OmniOS

    Freier Solaris-Nachfolger steht vor dem Ende

  10. Cybercrime

    Computerkriminalität nimmt statistisch gesehen zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
OWASP Top 10: Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
OWASP Top 10
Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
  1. Malware Schadsoftware bei 1.200 Holiday-Inn- und Crowne-Plaza-Hotels
  2. Zero Day Exploit Magento-Onlineshops sind wieder gefährdet
  3. Staatstrojaner Office 0-Day zur Verbreitung von Finfisher-Trojaner genutzt

Creators Update: Game Mode macht Spiele runder und Windows 10 ruckelig
Creators Update
Game Mode macht Spiele runder und Windows 10 ruckelig
  1. Microsoft Zwei große Updates pro Jahr für Windows 10
  2. Windows 10 Version 17xx-2 Stromsparmodus kommt für die nächste Windows-Version
  3. Windows as a Service Die erste Windows-10-Version hat noch drei Wochen Support

Linux auf dem Switch: Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
Linux auf dem Switch
Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
  1. Digital Ocean Cloud-Hoster löscht versehentlich Primärdatenbank
  2. Google Cloud Platform für weitere Microsoft-Produkte angepasst
  3. Marktforschung Cloud-Geschäft wächst rasant, Amazon dominiert den Markt

  1. Re: "Bereitschaft, die Netze freiwillig zu...

    Ovaron | 06:01

  2. Re: Confluence ist ohnehin so ein komisches Produkt

    Apfelbrot | 05:21

  3. Re: Ein Gesetz muss her...

    hyperlord | 05:14

  4. Re: Und da ging die Sache in die Hose

    Sharra | 04:14

  5. Re: Magnonik

    Apfelbrot | 03:39


  1. 19:00

  2. 18:44

  3. 18:14

  4. 17:47

  5. 16:19

  6. 16:02

  7. 15:40

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel