Abo
  • Services:

Cold Alley: Neues MS-Flugspiel verspricht "Konsolenqualität"

Für Fans des legendären Flugsimulators dürfte ein neues PC-Spiel von Microsoft ein weiterer Schlag sein: Das für Windows 8.1 und RT verfügbare Cold Alley bewirbt der Hersteller mit dem Hinweis auf "Konsolenqualität" - außerdem soll es auch für "Veteranen" geeignet sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Cold Alley
Cold Alley (Bild: Microsoft)

Früher galt der Flugsimulator von Microsoft als Maß aller Dinge in seinem Genre. Die mal mehr, mal weniger offiziellen Nachfolger haben es da schwer - die Free-to-Play-Simulation Flight etwa wurde 2012 nach nur kurzem Betrieb wieder eingestellt. Jetzt hat Microsoft in seinem Appstore für Windows 8.1 und RT für rund 6 Euro ein Programm namens Cold Alley vorgestellt, das Spieler ebenfalls per Flugzeug abheben lässt.

  • Cold Alley (Bilder: Microsoft)
  • Cold Alley
  • Cold Alley
  • Cold Alley
  • Cold Alley
  • Cold Alley
  • Cold Alley
  • Cold Alley
  • Cold Alley
Cold Alley (Bilder: Microsoft)
Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. SCHWENK Zement KG, Ulm

Cold Alley bietet eine Kampagne mit Story sowie Scharmützel im Onlinemodus und über ein Dutzend Flugzeuge aus unterschiedlichen Zeitepochen. Laut Microsoft können Spieler das Fliegen auch dem Autopiloten überlassen, während sie selbst Raketen abfeuern oder ihrer Staffel Befehle erteilen. Es soll wahlweise eine Arcade- und Simulationssteuerung geben.

Seltsam mutet die Art und Weise an, wie Microsoft das Programm vermarktet: Da gilt das Stichwort "Konsolenqualität" ernsthaft als großes Plus. Ist sich der Hersteller nicht bewusst, dass das gerade unter Fans von PC-Simulationen nicht als Vorteil gilt, sondern als Nachteil bei der Technik und der Steuerung?

Wer sich für ernsthafte Flugsimulationen interessiert, kann derzeit unter anderem zu X-Plane 10 von Laminar Research oder zum Open-Source-Programm Flightgear greifen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...

xtrem 04. Jan 2014

Okay, also erstmal muss ich gar nichts beweisen. zweitens hat Golem gemeint, das mein...

hhf1 02. Jan 2014

Ja. Das scheint wirklich ein Problem vieler Leser zu sein. Dass sie - wenn Sie von einem...

maverick1977 31. Dez 2013

Das waren noch Zeiten! Falcon 3.0... Config.sys und Autoexec.bat so lange quetschen, bis...

Andi K. 31. Dez 2013

Schön für dich :)

David64Bit 31. Dez 2013

Ne - absolut kein Problem. Gibts sogar (fast) kostenlos für X-Plane. Da werden dann...


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
    Oldtimer-Rakete
    Ein Satellit noch - dann ist Schluss

    Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
    2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
    3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
    Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

    In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
    2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

      •  /