Abo
  • IT-Karriere:

Coffee Lake Refresh: Intel selbst verrät die Core-iX-9000-Serie

Neue Prozessoren im Herbst: Intel plant die Core iX-9000, etwa den Core i5-9600K. Die Desktop-Chips für den Sockel LGA 1151 v2 haben erneut sechs Kerne - takten aber höher. Ein Octacore-Topmodell folgt ebenfalls.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein LGA-115x-Chip
Ein LGA-115x-Chip (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Intel wird in den kommenden Monaten die Core-iX-9000-Serie veröffentlichen, quasi eine Art Coffee Lake Refresh. Die neuen Prozessoren folgen auf die Core-iX-8000-Reihe, also Chips wie den Core i7-8700K (Test). Die technischen Daten finden sich in Intels aktualisierter Microcode Update Guidance und im Specification Update der 8th Gen Family, beide PDFs hat der Hersteller mittlerweile offline genommen. Die Liste umfasst zudem nur die Core i3 und die Core i5 und keine Core i7.

Stellenmarkt
  1. Unternehmercoach GmbH, Eschbach
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin

Konkret führt der Hersteller den Core i5-9600K, den i5-9500, den Core i5-9400/9400T, den Core i3-9100 und den Core i3-9000/9000T auf. Das K-Suffix steht für einen offenen Multiplikator, die T-Endung für eine thermische Verlustleistung von 35 Watt statt 65 Watt. Dieser Wert ist vor allem für OEMs relevant, welche die Prozessoren entsprechend limitieren. Wird der Chip hingegen in einem regulären Endkunden-Mainboard verwendet und der Turbo greift, wird die TDP in den meisten Fällen weit überschritten.

Sechs Kerne mit höherem Takt

Technisch basieren die Coffee Lake Refresh auf dem gleichen 6+2-Design wie bisher, sie weisen also sechs CPU-Kerne und eine integrierte GT2-Grafikeinheit auf. Bei den i5-Modellen fasst der L3-Cache nur 9 MByte statt volle 12 MByte und Hyperthreading ist deaktiviert, die Vollausstattung gibt es einzig bei den i7-Ablegern. Die Fertigung erfolgt in 14 nm, der Takt steigt verglichen mit den bisherigen Chips: Der Core i5-9600K erreicht 3,7 GHz bis 4,5 GHz und überholt den Core i5-8600K mit 3,6 GHz bis 4,3 GHz.

Zu den i7-Varianten halten die Microcode Update Guidance und das Specification Update keine Informationen vor, Intel selbst nannte aber einen Coffee Lake mit acht Kernen schon mehrmals in seinen öffentlichen Datenbanken. Offenbar erscheint der Chip zuerst als Xeon, zumindest weisen darauf die Mehlow-Plattform-Einträge hin.

Ein passender Veröffentlichungszeitpunkt für einen Consumer-Achtkerner, vielleicht Core i9-9900K genannt, wäre die Ifa-Messe im September 2018. Dort dürfte Intel dann auch die Whiskey Lake für Ultrabooks ankündigen, also neue 15-Watt-Chips. Die takten ebenfalls höher als bisher, der Core i7-8565U etwa soll 1,8 GHz bis kurzfristig 4,6 GHz schaffen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. 199,90€
  3. 529,00€ (zzgl. Versand)

Seismoid 04. Jul 2018

Intel hätte wenigstens den Namen bzw die Nummer (1151) ändern können statt nur "v2...

ms (Golem.de) 04. Jul 2018

Erschließt sich von selbst --> Firmware gegen Spectre v2


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B - Test

Der Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuem Pi-Modell trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.

Raspberry Pi 4B - Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  2. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  3. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


      •  /