Abo
  • Services:

Coffee Lake: Intels Mainstream-Hexacores erscheinen Anfang Oktober

Noch rund vier Wochen, dann verkauft Intel erstmals Prozessoren mit sechs CPU-Kernen für Mittelklasse-Systeme. Nutzer benötigen für Coffee Lake alias 8th Gen allerdings neue Mainboards, und der spannende Z390-Chipsatz erscheint erst 2018.

Artikel veröffentlicht am ,
Boxed-Verpackung eines Core i5
Boxed-Verpackung eines Core i5 (Bild: Intel)

Intel wird am 5. Oktober 2017 die intern als Coffee Lake bezeichnete 8th Gen an Core-Prozessoren für Desktop-Systeme vorstellen. Das geht aus einem Eintrag im Warenwirtschaftssystem eines unbekannten Händlers hervor, ein entsprechender Screenshot wurde bei Reddit veröffentlicht. Die Chips sind die ersten aus Intels Core-Reihe überhaupt, die sechs statt vier CPU-Kerne für die Mittelklasse-Sockel vom Typ LGA 115x aufweisen.

KerneTaktTurboL3-CacheiGPUSpeicherTDPPreis
Core i7-8700K6 + SMT3,7 GHz4,3 bis 4,7 GHz12 MByteUHD 630 (24 EUs)DDR4-266695 Watt380 Euro
Core i7-87006 + SMT3,2 GHz4,3 bis 4,6 GHz12 MByteUHD 630 (24 EUs)DDR4-266665 Watt310 Euro
Core i5-8600K63,6 GHz4,1 bis 4,3 GHz9 MByteUHD 630 (24 EUs)DDR4-266695 Watt250 Euro
Core i5-840062,8 GHz3,8 bis 4,0 GHz9 MByteUHD 630 (23 EUs)DDR4-266665 Watt200 Euro
Core i3-8350K44,0 GHz-6 MByteUHD 630 (23 EUs)DDR4-240091 Watt190 Euro
Core i3-810043,6 GHz-6 MByteUHD 630 (23 EUs)DDR4-240065 Watt120 Euro
Spezifikationen von Coffee Lake S
Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. AKDB, München, Bayreuth

Geplant sind vorerst sechs Modelle - zwei Core i3, zwei Core i5 und zwei Core i7. Der Mainboard-Hersteller Asrock hat die Prozessoren bereits bestätigt, mittlerweile aber wieder aus der Liste entfernt. Das interessante Detail: Die vierkernigen Core i3 mit B0-Stepping sind wohl schlicht Kaby Lake, wie Computerbase anmerkt. Nur die Core i5 und die Core i7 mit sechs Kernen nutzen das U0-Stepping und sind daher tatsächlich neu.

Nominell passen die Coffee Lake zwar in den aktuellen Sockel LGA 1151, aber sie erfordern neue Chipsätze. Wer eine Platine mit Z270 oder B250 besitzt, kann nicht auf eine Sechskerner aufrüsten. Stattdessen, das zeigt eine Roadmap aus dem Anandtech-Forum, wird der Z370 benötigt. Der ist identisch zum Z270, unterstützt aber Coffee Lake - technische Gründe für dieses Vorgehen könnte es bei der Spannungsversorgung geben.

Erst zur Consumer Electronics Show 2018 im kommenden Januar wird Intel weitere Chipsätze veröffentlichen, konkret den H370, den H310, den Q370, den Q360 und den B360. Im zweiten Halbjahr 2018 folgt dann der Z390, der Bluetooth und den Mac-Teil von ac-WLAN integrieren soll.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 45,99€ (Release 12.10.)
  4. 4,99€

David64Bit 19. Sep 2017

Ist in meinen Fall bei beiden eine frische Installation gewesen - von daher kann man das...

Dwalinn 11. Sep 2017

Konjunkturprogramm 4.0

Dwalinn 11. Sep 2017

Richtig genau darauf wollte ich hinaus Einfach nur könnte da Leute auf falsche Gedanken...

yummycandy 10. Sep 2017

Ich konnte auch keine Quellen mit präzisen Angaben finde. Es wird gemunkelt, daß entweder...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /